Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
330 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Strahlender Frühlingstag
Eingestellt am 14. 04. 2011 16:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lyrischa
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2004

Werke: 110
Kommentare: 72
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lyrischa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Strahlender Frühlingstag

Vergissmeinnicht-Himmel,
soweit das Auge reicht!
Strahlender Frühlingstag!
Noch Vormittag, doch
schon brennende Sonne.
Ich lasse mich von ihr bräunen.
Vor mir in voller Blüte und
sattem Laub der Pfirsichbaum.

Eimerweise hat er uns schon,
die seltenen Früchte geschenkt.
Gegenüber in Nachbars Garten
ein stolzer Essigbaum -
Schattenspender für die Terrasse.
Ringsum grünt und blüht es.
Was für ein strahlender
himmelblauer Frühlingstag!

Doch dann das große Entsetzen!
Am Pfirsichbaum kleben die Blätter,
grau und leblos; aus leuchtenden Blüten
wurden bräunlich verklebte Klümpchen.
Nachbars Essigbaum ein Jammerbild!
Seine Zweighände gebrochen,
kraftlos herabhängende Finger.
Auch die Beerensträucher geben
auf. Ihr Laub vertrocknet im
tödlich strahlenden Blau.

Andererseits; Frühjahrsgemüse
in Hülle und Fülle aus eigener
Ernte, im Land geblieben:
grüner Salat, Blumenkohl ,
Gurken, alles Prachtexemplare;
Pilze aus Polen: Pfifferlinge,
Steinpilze, Maipilze eimerweise!
Nüsse und Heidelbeeren
dank strahlendem Himmel.
Und nirgendwo Schlangen!

Scharf ist mir dieses Frühjahr
in den Rücken gefahren.
Die Wirbel gesintert, das Becken
verschoben, Ein-und Aussteigen
in Bus und Bahn versetzt
höllische Messerstiche, Tränen
rinnen, nicht zu beherrschen.
Jeden dritten Tag zum Arzt!

Spritzen in die Wirbelsäule,
Schmerz-und Rheumamittel,
Aufbauspritzen ins Gesäß,
Physiotherapie, Calcium,
Unterwassermassage Monate,
Jahre verzweifelter Kampf.
Unterleibs-OP: erst die kleine,
dann doch noch die große.

Der Tod hält reiche Ernte
in den nächsten Jahren.
Aber die Hoffnung stirbt nicht.
Irgendwann ist es geschafft.
Die Erinnerung an jenen
Frühling jedoch geht nie vorbei.
Vergissmeinnichtblauer Himmel,
strahlender Frühlingstag...



Anmerkung: Am 26.April 1986 war der GAU in Tschernobyl
__________________
MaKüScha

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!