Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
616 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Straßen im Sand
Eingestellt am 04. 12. 2005 00:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Der Zauberlehrling
Hobbydichter
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Der Zauberlehrling eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Durst der mich beflügelt,
weißt mir den Weg zur Oase.
Der Quelle die mich stärkt.

Und Verdurstet sind schon viele,
die den Sinnestäuschungen nicht wiederstehen konnten.
Wenigstens haben sie die Hoffnung auf das Ziel nicht aufgegeben doch auch ihre Spuren wurden vom Wind verwischt!
Als ob sie im Kreis gelaufen wären.

Die blinde Hoffnung weist keine Wege! Es ist unser Durst der antreibt und solange sind wir Getriebene am Scheideweg des Wahnsinns!
Zur Quelle des Sinns die den Durst vergessen macht!

Im Theaterspiel der Nacht.
Wo der Mond mit der Sonne lacht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

lyrik?

"weißt" - entweder du hat dich vertippt oder aber du meintest, der Weg zur Oase würde geweißt, also quasi weiß gemacht werden. ich vermute mal ersteres.

quote:
zur Oase meiner Quelle

erklär mir dieses bild bitte, ich bin nicht fähig, es mir vorzustellen.

quote:
Wenigstens haben sie die Hoffnung auf das Ziel nicht aufgegeben doch auch ihre Spuren wurden vom Wind verwischt!

quote:
Die blinde Hoffnung weist keine Wege! Es ist unser Durst der antreibt und solange sind wir Getriebene am Scheideweg des Wahnsinns!

ich nehme an, den widerspruch hierin erkennst du selbst.

ansonsten: zu plakativ, zu schulmeisterlich, nicht im ansatz verdichtet, zu unlogisch, zu unlyrisch.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@Zauberlehrling

Dein Gedankengang ist gut,
aber die Idee, die du hattest, könntest du noch etwas besser umsetzen; - so meine ich.

Dein Text - sorry - ist zu wenig lyrisch, ihm fehlt der Rhythmus. Die Verse nehmen den Leser nicht genügend mit.

Liebe Grüsse aus München
Hans
__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


rmdp
gesperrt
Autorenanwärter

Registriert: Oct 2005

Werke: 16
Kommentare: 394
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

schliesse mich der "all"gemeinen "mein"ung an...arbeite hart an dir wizzo...rät

dein ralf
__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bearbeiten/Löschen    


Der Zauberlehrling
Hobbydichter
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Der Zauberlehrling eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ok,
Lyrik ist es nicht gerade.
Da hab ich noch meine wissenslücken... was ist prosa, lyrik und schlimmer noch prosalyrik
schlimm..... meine unwissenheit.... )
trotzdem sorry, werd mich bessern!


p.s. ich erkläre nicht nochmal was ich geschrieben hab. Entweder man versteht es oder man findet es widersprüchlich. Was es aber nicht ist.... soviel dazu.

gruss

Bearbeiten/Löschen    


rmdp
gesperrt
Autorenanwärter

Registriert: Oct 2005

Werke: 16
Kommentare: 394
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

du kommst schon hin...höre auf pro und jene die dir gut gesinnt sind...rät

dein ralfi
__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!