Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
299 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Studie zum Sterben
Eingestellt am 16. 11. 2005 13:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
tho schett
???
Registriert: Oct 2005

Werke: 36
Kommentare: 93
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um tho schett eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Studie zum Tod

WeiĂźt du es?
Nein, kannst es nicht wissen!
Schweigst!
Ja, du kannst schweigen!

Ein Gewehrlauf, so normal, so gleich.
Dann – ein kurzes Suchen,
dann – ein Schuss!
(nicht laut, ein Schuss nur)

Und dann, das Fallen, ein ganz plötzliches,
als wär das Leben mit einem Mal verschwunden,
und eine Sekunde später, nein – nicht so lange,
nur noch eine zitternde Masse,
in einem schmutzigen Fell.

Kein Schreien? Kein Schmerz?
Und wieder etwas später –
(nein, nicht so lange),
rotes Wasser um einen Kopf.
Keine Schreie! Keine Schmerzen!

Jetzt zittern Hände,
suchen im tiefen Fell einen Punkt,
ein Stechen, nein, ein Schneiden,
ein Bohren, ein Hinein- und Herumbohren,
und da! - ein letztes Zittern der Hinterläufe.

Wo ist das Blut?
AuĂźer einem roten Ohr gibt es kein Blut!
Wo ist der Tod?
AuĂźer einem liegenden Schaf gibt es keinen Tod!

__________________
©thosche

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!