Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
84 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Supermärkte
Eingestellt am 14. 01. 2008 00:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Marie-Luise Wendland
???
Registriert: Aug 2006

Werke: 122
Kommentare: 5462
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marie-Luise Wendland eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Supermärkte

Supermärkte sind modern.
Jeder Mensch kauft hier sehr gern.
Braucht nicht lange rumzulaufen,
alles kann man dorten kaufen.

Blumen, Brot und Fleisch und Käse
und die Tube Majonäse.
Strümpfe, Kaffee und auch Seife,
für das Haar 'ne schöne Schleife.

Und ich kann es euch beweisen,
buchen kann man dort auch Reisen
Kartoffeln, Obst, 'ne Stange Lauch
gibt es in den Läden auch.

Computer, Handys und TV
Angebot für Mann und Frau.
Kinderkleidung, Bettbezüge,
kauft man dort, ist keine Lüge.

Selbst mein Hund, der kleine Waldi,
war im Angebot bei Aldi
Doch den Hunde-Schokoriegel
kaufte ich bei Super-Lidl.

Alles unter einem Dach.
Int'ressannt ist jedes Fach.
Emma-Läden gibts kaum mehr.
Für sie war's Überleben schwer.

Ja, und doch tuts einem leid,
denkt man an die alte Zeit.
Ein Gespräch bei Tante Emma
half aus seelischem Dilemma.

Man konnt' Sorgen, die ganz frisch,
legen auf den Thekentisch.
Emma hatt' an diesem Ort
für jeden stets ein gutes Wort.

Heut' steht man genervt, weil lange,
an der Kasse in der Schlange.
Es geht anonymer zu.
Jeder will nur seine Ruh.

Doch die Zeit, die bleibt nicht steh’n
Man muss einfach mit ihr geh’n.
Änderungen gibt's genug.
Mal ein Segen, mal ein Fluch






















__________________
Marie-Luise Wendland
Carpe diem!

Version vom 14. 01. 2008 00:11

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marie-Luise,

ich wollte dich mit meinem Kommentar nicht persönlich angreifen: Falls du es so empfunden hast (und das hast du anscheinend, wenn du mir deinerseits Humorlosigkeit vorwirfst), bitte entschuldige. Ich weiß, ich habe einen relativ harten Kritikstil - doch das ist einfach eine Sache des Spaßes an der Polemik und sonst nichts ! Andererseits habe ich mich irgendwo auch geärgert - gerade, weil ich jene deine Geschichte gut fand - dass du bei "Aalfred" überhaupt nicht auf Anregungen eingegangen bist, noch etwas dran zu feilen. Auch deshalb ist meine Kritik diesmal wohl nicht so konstruktiv ausgefallen.

Du irrst dich aber, wenn du denkst, dass ich dein Gedicht nur schlecht bewertet habe, weil ich anders schreibe. Ich bewerte viele Gedichte im Bereich Humor und Satire sehr gut und bin heilfroh, dass nicht jeder lyrisch so ein deprimiertes Zeugs von sich gibt wie ich!! Ich habe dein Gedicht schlecht bewertet, weil ich es schlecht gemacht finde - auch und gerade in dem Genre, in welches es gehört.

Deine Reime zum Beispiel hören sich bemüht an, GERADE WEIL und nicht OBWOHL sie dich, wie du sagst, wenig Mühe gekostet haben. Das ist wie bei guten Tänzern: Ihre Bewegungen sehen ja nur deshalb so unbemüht aus, weil an ihnen stundenlang mit viel Mühe gearbeitet wurde.

Z.B. diese folgende Strophe:

quote:
Und ich kann es euch beweisen,
buchen kann man dort auch Reisen
Kartoffeln, Obst, 'ne Stange Lauch
gibt es in den Läden auch.
Die ersten beiden Verse sind seltsam. Man fragt sich als Leser: Wie willst du uns beweisen, dass man "dort" auch Reisen buchen kann? Wo bleibt denn nun dieser Beweis? Und warum ist ein Beweis überhaupt nötig? Da man auf diese Fragen keine Antworten findet, liegt es nahe, dass hier um des Reimes willen gereimt wurde. Auch die letzten beiden Verse sind seltsam: Diese Dinge, die du aufzählst, gehören zu dem trivialsten Standardrepertoire jedes Supermarktes. Insofern ist die Dramaturgie des Gedichtes gestört, denn du willst dich ja bei der Aufzählung dessen, was man in Supermärkten kaufen kann, was die Unerwartbarkeit betrifft steigern, bis hin in einen absurden Bereich - was dir übrigens mit der Aldi-Waldi gut gelingt!

Ich finde deine Ideen teilweise gut, aber es fehlt für mich einfach die Textarbeit!

LG presque

Bearbeiten/Löschen    


Marie-Luise Wendland
???
Registriert: Aug 2006

Werke: 122
Kommentare: 5462
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marie-Luise Wendland eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Supermärkte

Andererseits habe ich mich irgendwo auch geärgert - gerade, weil ich jene deine Geschichte gut fand - dass du bei "Aalfred" überhaupt nicht auf Anregungen eingegangen bist, noch etwas dran zu feilen. Auch deshalb ist meine Kritik diesmal wohl nicht so konstruktiv ausgefallen.

Hallo presque rien,
wenn man also deinen ach so kompetenten Ratschlägen nicht folgt, wird die nächste Kritik am nächsten Gedicht noch barscher.
Ich bin sehr erstaunt über deine Aussage.

Gruß,
Marie-Luise
__________________
Marie-Luise Wendland
Carpe diem!

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Marie-Luise,

erstens war meine Kritik am Aalfred kein Bisschen "barsch", zweitens kamen die Überarbeitungsvorschläge zum Selbigen nicht nur von mir, drittens wollte ich mich nicht "rächen", sondern hatte einfach keine Lust, meine Kritikpunkte an Aalfred hier nochmal zu wiederholen, da sie auf die "Supermärkte" ganz genau so zutreffen, viertens habe ich mich doch schon entschuldigt und wollte es eigentlich wiedergutmachen, indem ich dein aktuelles Gedicht jetzt konstruktiver kritisierte...

LG presque

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... und fünftens meine ich, dass sowohl Inu als auch presque_rien ihre Meinung nun anschaulich und höchst veritabel verdeutlicht haben!

Meine Meinung stimmt mit derjenigen der oben genannten Autorinnen überein:

Es ist kein neues Thema, es ist eine Bestätigung des Altbekannten. Von daher erwarte ich beim Lesen inhaltlich irgend etwas Attraktives; irgend etwas also, das mich an dieser Thematik neu reizen könnte.
Leider finde ich das nicht und hake deinen Text unter "schon oft gelesen" ab.

Schade 'drum, weil du es meiner Meinung nach besser kannst.

Grüße von Zeder

Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!