Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
384 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tadek
Eingestellt am 06. 12. 2000 11:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mari
Hobbydichter
Registriert: Oct 2000

Werke: 9
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Profil




der regen begann um halb zehn. ich trat aus meiner engen kammer heraus um zu
erstarren und zu glÀnzen -mit verschrÀnkten armen im regen. ich bin ein
schmetterling in der kluft des wartens.

der regen schmiegte sich an mich,und je mehr er sich an mich schmiegte,desto
mehr glich er mir.

und als du meinen zÀrtlichen namen ins aufgerissene fenster nanntest, kam
der regen zurĂŒck und legte sich zu dir. und du liebtest den trunkenen
schmachtenden regen, mich tausendfach verratend.

nacht. du wirfst die sonne ins meer damit sie fÀllt, fÀllt und zischt, bis
ein fisch mit den augen einer witwe sie verschlingt.

wirf mich wie eine mĂŒnze auf das dĂŒstere pflaster einer alten stadt und ich
werde liegen,bis ein bettler, der ein herz hat , mich aufhebt und segnet


_____________________________________

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Schön. Wirklich schön.
Jedoch keine Poesie. (Die ZeilenumbrĂŒche hĂ€ttest Du Dir sparen können...)

Aber da es lyrische Prosa ist, wo hÀttest Du sonst posten sollen?
Bist schon richtig hier.

Gruß
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!