Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92202
Momentan online:
309 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Tanka
Eingestellt am 24. 01. 2003 12:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
coco
???
Registriert: Jun 2002

Werke: 64
Kommentare: 205
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um coco eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil




~~°~~

Das Lebenssiegel
zerstört im Rausch nach Wissen
Gier nach Antwort - doch...

...der Anfang der Erkenntnis
ist das Ende eines Traums

~~°~~





Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klaus Ant
Guest
Registriert: Not Yet

Sehr geehrte/r coco,

Kompliment für Deine technische Perfektion.

Ich möchte gerne wissen und erkennen: was und wo ist oder war das "Lebenssiegel"?

Im Wörterbuch finde ich es nicht.
Wenn ich im Internet nachschaue finde ich es als Namen für das Yin Yang Zeichen, auf einer Jakobusweg-Pilgerseite, in einem Fantasy Gedicht und in einem babylonischen Schöpfungsmythos.

Es scheint etwas mystisch, religiöses gemeint zu sein. Ich frage Dich, wie kann ich mich und meine Umgebung davor schützen, es zu zerstören. Oder ist es schon zerstört? Haben meine und Deine Vorfahren es kaputt gemacht, als sie anfingen nach Wissen zu streben? Vielleicht gar damals, als sie die Schrift entdeckt haben, die es uns heute ermöglicht Worte aus babylonischen Schöpfungsmythen in hübschen, asiatischen Kleinformen zu verwenden, die via Internet von vielen Menschen gelesen werden können, die dank Dir nun wissen wie schön ein Tanka sein kann.

Ich finde Dein Gedicht gelungen - es evoziert eine unbestimmte, unbestimmbare Traurigkeit, die mich ergreifen könnte, wenn nicht die Tränen des Fantasy-Krokodils "Lebenssiegel" sie ersäufen würden.

Klaus Ant

P.S.: Mein liebstes Kinderbuch war übrigens "Jan, Koko und der Hund Sebastian.

Bearbeiten/Löschen    


coco
???
Registriert: Jun 2002

Werke: 64
Kommentare: 205
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um coco eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo Klaus Ant

danke für die blumen.
ich bin eigentlich ein verfechter der ganz klassischen art dieser japanischen kurzgedichte was die silbenzahl angeht. es fällt mir auch -zugegeben- leichter zu schreiben, wenn ich einen rahmen habe und ihn nur noch ausfüllen muss. bein anderen texten kann es sein, dass ich kein ende finde ;-)

das tanka entstand, nachdem ich eine sendung über moderne genforschung und die möglichkeit des klonens gesehen hatte. vielleicht bringt dir das meinen begriff "Lebenssiegel" ein wenig näher.

liebe grüsse von coco
dein lieblingsbuch aus deiner kindheit kenne ich leider nicht, aber...ich werd mal nachsehen, wer diese(r) Koko ist

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!