Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
69 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tannengedanken
Eingestellt am 15. 12. 2010 21:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9780
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tannengedanken


Dort draußen in der weißen Weite,
Die heimlich uns Frau Holle schneite,
Steht grün ein kleiner Tannenbaum.
Er steht geduckt, man sieht ihn kaum.

Auf seiner Spitze glitzert hell
Ein Lichterstern. Die Kaltmamsell
Hat ihre Hände ausgestreckt
Und leis die Landschaft zugedeckt.

Der Himmel blaut. Ein Sonnenstrahl
Bestreicht das schön geschwungne Tal.
Er zeichnet Schatten glatt und schwarz.
Aus einem Astloch sickert Harz.

Die kleine Tanne steht und denkt:
Wem werde ich zum Schmuck geschenkt?
Ich bliebe doch viel lieber stehn,
Um weiter in das Land zu sehn,

Das um mich sanft und lautlos liegt,
So schneebedeckt und weiß umschmiegt.
Da setzt auf sie sich eine Meise
Und pfeift ganz fröhlich ihre Weise.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


14 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!