Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
299 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Tanz
Eingestellt am 26. 01. 2005 10:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Reh
???
Registriert: Jan 2005

Werke: 5
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Reh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

"Anna wollte zum Tanz
keine Lust hatte Franz
Anna ging allein
kehrte nie wieder heim."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Reh,

schwer zu sagen, was ich davon halten soll. Das beeinhaltet natürlich hunderte von Gedichten, die man dazu machen könnte. Aber das ist wohl gerade so, bei den Kurzen.

Es könnte heißen "Letzter Tanz".
Warum hast du "Keine Lust" in Anführungszeichen gesetzt?

"Anna wollt zum Tanz
Keine Lust hat Franz
Anna ging allein
kehrte nie wieder heim."

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Selber schuld !!

Sehr viel Wirklichkeit in dem Gedicht:

1. Man kann wohl davon ausgehen, dass es sich um einen wiederkehrenden Konflikt handelt.

2. Da Anna sogar allein zum Tanz geht, wird das Tanzen für sie von besonderer Wichtigkeit sein.

3. Damit handelt es sich um ein Bedürfnis, dass über anderen steht. Dass man/frau solche hervorstechenden Vorlieben mit seinem Partner teilt, konstituiert nicht zuletzt die Partnerschaft.

4. Es ist anzunehmen, dass beim Tanzen viele Menschen anzutreffen sind, die Tanzen als Vorliebe haben. Man/Frau erfährt im Gespräch von anderen Übereinstimmungen mit den Tanzpartnern.

5. Anna kommt halt nicht mehr zurück. Jedenfalls bis sie bemerkt, dass der Neue auch nicht alle ihr wichtigen Eigenschften mit ihr teilt.

Gut beobachtet, gut auf den Punkt bebracht. Gruß. abo

Hallo Stoffel,
ja, man könnte es auch "Letzter Tanz" nennen. Aber ist es denn der letzte Tanz? Für wen? Der Zu-Hause-Zurückbleibende tanzt ja nicht. Anna tanzt ganz offensichtlich mit anderen Tänzern weiter. Vielleicht wäre "Letzte Tanzgelegenheit" passsend.
Dass man, in diesem Fall Frau , es auch anders formulieren/ausgestalten könnte, ist klar. Eine gute Variation übrigens, die du vorschlägst. Dennoch: Mir gefällt das Original nicht schlecht.

Auch dir einen lieben Gruß. abo

Bearbeiten/Löschen    


alfi
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 0
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um alfi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich muss Stoffel da mal recht geben. Ihre Version-kurz-prägnant. Mehr muss dazu auch nicht gesagt werden und es passt metrisch.
__________________
alles was sich reimt ist nicht-
automatisch ein Gedicht. (alfi)

Bearbeiten/Löschen    


El Lobo
Guest
Registriert: Not Yet

Kurz, prägnant, wenig Worte, es bliebt die Frage - die natürlich viele Deutungen offen lässt - warum kehrte sie nicht mehr heim?

LG El Lobo

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!