Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92995
Momentan online:
266 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Tellerrand
Eingestellt am 10. 07. 2007 11:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann


Tellerrand

Dichter sind es,
die wortgewaltig
Welten bewegen.

Sei es denn,
sie klagen
an eigener Mauer.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

die Aussage kann ich nachvollziehen, aber auch als Freund der minimalistischen Lyrik deucht mir dieser Text doch eher wie schlechtes Deutsch.
Hier wirkt die verquere Grammatik auf mich (jedoch negativ) und nicht der Inhalt deines Werkes.

lg
Duisburger


__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

hallo Duisburger,

Danke auf jeden Fall für dein feedback. Ich nehme an, du beziehst dich in erster Linie auf den zweiten Teil? Hatte ich vorher so:

Es sei denn,
sie stehen an
eigener Klagemauer.

war ich aber auch nicht mit zufrieden. In gewisser Weise hast du Recht, ich verknappe sehr gerne, leider hier wohl nicht ganz gelungen. Einen hilfreichen Vorschlag von dir nehme ich gerne an.

lg
Anonymus

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vieleicht so:

Die Dichter sind es,
die wortgewaltig
Welten bewegen.

Sei es denn,
sie klagen
an eigener Mauer.

oder

bisweilen
klagen sie
an eigener Mauer.

lg
Duisburger
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi A.,

ich sehe keinen Unterschied zu den zwei Versionen, was die Zweite angeht.
Völlig egal, ob sie davor stehen (Klagemauer) oder an ihr klagen.

Ich finde keinen Zugang.
Es sind NICHT nur die Dicher, die Welt bewegen. Und fraglich, ob SIE das wirklich sind, die das tun. Ich überlege, wer es bisher sein könnte. Mir fallen nur andere Menschen ein, die welt bewegendes taten.

Keine Ahnung, woher da die Idee rührt, ob aus eigenem Gefühl..
Nur auf den ersten Blick wirken diese Zeilen "gewaltig", aber ich denke nicht, das sie es sind.

Ok, fiktiv...
bewegen Dichter Welten. Aber dann...ihre eigenen. Hier in der Lupe zumindest. Finde ich.
Das "bisweilen" von Duisburger find ich ganz annehmbar. Hat es etwas zurück nehmendes.

"Dichter bewegen
wortgewaltig
doch sind sie es auch
die sich beklagen."

Fiel mir spontan ein.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,
dennoch passen die erste und zweite irgendwie nicht zusammen.
Mein Empfinden.
Ich finde die Kernaussage nicht.
Sorry.

Vielleicht erklärts mir irgendwer noch gscheit.

Sanne

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!