Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
604 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Theodizee (Amphybrachen)
Eingestellt am 20. 08. 2010 22:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

VerhĂŒllet die HĂ€upter, bestreuet mit Aschen die hĂ€ĂŸlichen SchĂ€del.
Verschieden verscheiden noch heute am Abend im Delta die Menschen
samt ihren entschwommenen Rindern, gedunsen die BĂ€uche der Kinder,
krepieren im Elend unsÀglicher Schmerzen zerrissener DÀrme
die Einen, die Andern versinken verkĂŒhlt in den reißenden Fluten
des Indus, der frĂŒher schon Leichen verschlang und die Raben ernĂ€hrte,
der hungrige MĂ€uler mit stinkenden Wassern verfĂŒllte und krĂ€nkte,
der raubt jetzt den letzten verbliebenen Atem, im Strudel verfangen
ertrinken sie schnell, doch nicht glĂŒcklich, verlieren das Recht auf den letzten
verzweifelten Schrei in den Himmel des zunehmend hilflosen Gottes.

__________________
© herberth - all rights reserved


Version vom 20. 08. 2010 22:20

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ver-

Ich habe noch eine Ver-StÀrkung eingebaut
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hmpf, bedeutete Fieber, Kopfweh und völliges Überfordertsein mit deinem Werk aber dennoch das GefĂŒhl zu haben, dass das, was da steht richtig gut ist...irgendwie.

Heute ohne Fieber:

1. Mag ich die Art der Sprache (herrlich)
2. ist die Aussage verdammt stark
3. kannte ich diese Art Dichtung nicht, finde sie aber interessant, so wie du sie eingesetzt hast.

Ein sehr aktuelles Thema mit einer Sprache verquickt, die mancher als antik bezeichnen wĂŒrde, so etwas gefĂ€llt mir immer wieder. Lange silbenreiche Zeilen, die schwer und wuchtig klingen, Gewicht haben...passt hier perfekt zum Inhalt.

ErdrĂŒckend erscheinet uns die Last der Schulden, auf unsere HĂ€upter
gehÀufet durch die eigene Hand, Erbe auf den Schultern der Kinder!

FĂ€llt mir grad dazu ein.

Es grĂŒĂŸt dich die Maren

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!