Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
334 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Theodor W. Adorno, Minima Moralia
Eingestellt am 18. 04. 2001 13:02


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Rainer Hei├č
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 21
Kommentare: 78
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Theodor W. Adorno, minima moralia

Die Frankfurter Schule, viel gescholten, f├╝r ├╝berholt erkl├Ąrt, und doch ist das, was uns Teddy Wiesengrund (sein richtiger Name, bevor er als Jude Nazi-Deutschland verlassen musste) nach seiner R├╝ckkehr aus den USA in seinen gesammelten Essays an Kulturkritk geschrieben hat, die brillianteste Analyse unserer Zeit, Adorno wohl der letzte gro├če Denker Deutschlands (meine Meinung!). Immer steht das Subjekt im Mittelpunkt, ihm muss die Politik, die Kunst, die Kultur, die Welt gerecht werden, nicht irgend einem System, keinem ├╝bergeordneten Ziel. Obendrein ist Adorno einer, der noch versteht, Sprache zu benutzen, ihm gehorcht sie in den feinsten Nuancen, seine Aufs├Ątze berauschen den Leser. Sinnvoll w├Ąre, seine Gedanken in kleinen H├Ąppchen zu sich zu nehmen und gr├╝ndlich zu ├╝berdenken, um so die Klarheit, die darinnen steckt, g├Ąnzlich zu erfassen. Wahrscheinlicher jedoch ist, dass man nicht mehr aufh├Âren kann, sie in sich aufzusaugen. Allen denen, die Zweifel an der Richtigkeit unseres Tuns, unserer Welt, haben, sei daher die Lekt├╝re dringend als Erkl├Ąrung, Best├Ątigung und Inspiration empfohlen.


__________________
die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!