Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
69 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Thorkatson
Eingestellt am 09. 07. 2003 22:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mara
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 23
Kommentare: 164
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Tosende Stürme zerreißen das Land
Hagel schlägt ihm ins Gesicht
Ohne Erbarmen, das Schwert in der Hand
Ruft er die Wächter zur Pflicht

Kaum zu erahnen, die Luft grau wie Stein
Angst vor dem Werden, Furcht vor dem Sein
Treiben auf Zeitufer zu

Schon legt der Tag mit dem Sturm sich zur Ruh
Oben ein Mond gibt noch Licht
Nacht ist Erinnerung - dunkles Gedicht


__________________
Soll doch in einem Kellerfach verwesen, was ich schon viel zu lange bei mir trag. (Ein Abgesang an meine alten Gedichte...)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo mara,

nun hat gar keiner weiter Dein Gedicht für würdig befunden, zu werten oder zu kommentieren.
Mir gefällt Dein Gedicht, weil es neben dem Akrostychon auch noch ein Reimschema enthält.
Natürlich könnte man jetzt noch bemängeln, das wenn schon, dann richtig und mit gefeiltem Versmaß usw.

Aber ich bin Fantasy-Fan,
cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


mara
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 23
Kommentare: 164
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mara eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Freut mich, dass es Dir gefällt, lapismont. Das mit dem Versmaß - Es ist , wie ich bemerkt habe, gar nicht so einfach, das, was man sagen möchte, in eine Form zu "pressen", ohne sich dabei zu sehr zu verbiegen. Meine Bewunderung gilt somit den "alten Meistern". Das Ganze soll übrigens mal ein "Heldenlied" werden. Nicht in einheitlicher Form, sondern als "Collage" unterschiedlicher Stilrichtungen. "Maras Klage" ist auch Teil der Geschichte. Ob und wann ich das Ganze fertig stellen kann, steht allerdings in den Sternen... *seufz*

Liebe Grüße!

mara
__________________
Soll doch in einem Kellerfach verwesen, was ich schon viel zu lange bei mir trag. (Ein Abgesang an meine alten Gedichte...)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!