Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
348 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tierisches
Eingestellt am 12. 03. 2006 00:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herby
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 3
Kommentare: 11
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herby eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tierische Hybris

Es saĂź einmal ganz vorn am Teich
Ein stolzes braunes Tier – ein Eich.
Wollt groĂź sein wie Herr Elefant,
Den es von Konferenzen kannt’.
Dacht’ nächtens es ans Rad vom Pfau,
Dann wurd’s vor Neid ihm manchmal flau
Und weckte sehnliche Begierden
Nach Schönheit und nach Leibeszierden.
Wollt’ fliegen wie Kollegin Möwe
Und mächtig sein wie Leu der Löwe,
Der wie wohl allgemein bekannt,
Im Tierreich wird der „Chef“ genannt.

Nur sah’s in Teiches Spiegel sich,
Dacht’ Eich betrübt: „Wie kümmerlich!
Wie werd ich hinten nur zum Horn?“
So grummelte es voller Zorn
Und litt gar sehr an seiner Blöße
Bedingt durch seine kleine Größe.
Drum rief’s zum Schöpfer: „Hör mein Flehn!
Kannst du an mir nicht noch was drehn?“
Doch dieser strafte solch hybride
GelĂĽste jenes Tiers rigide,
Wies streng zurĂĽck die Petition
In harschem und gekränktem Ton,
Beließ zur Strafe es wie’s war
Für alle Tag’ und alle Jahr’
Und wendete in aller Ruh
Sich dann den andren SĂĽndern zu.

Das Eich erreichte nie sein Ziel,
Was es auch tat, und’s tat sehr viel.
So heißt’s zwar heut noch Eich von vörnchen,
Am End’ doch ist’s und bleibt’s ein Hörnchen!

Merke:
Bescheidenheit ist eine Zier
Nicht nur für Menschen, auch für’s Tier!




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!