Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
417 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Tilda ist da!
Eingestellt am 01. 10. 2002 19:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Tilda ist da!

Tilda ist ein sechsj├Ąhriges M├Ądchen, welches diesen Sommer in die Schule kam.
Ihr lachendes, helles Gesicht wird von goldblonden Schillerlocken umspielt und ihre dunkelbraunen Rehaugen schauen dich voller Neugier und Wissensdurst durchdringend an.
Wenn Tilda Fragen stellt, dann nur solche bei denen du m├Ąchtig ins Gr├╝beln kommst und nichts falsches antworten willst und/oder kannst, denn Tilda ist gewitzt und ├╝berdurchschnittlich intelligent und jeden Versuch einer Schwindelei w├╝rde sie sofort bemerken.

Noch steckte sie in ihrem roten Anorak, Marlene (ihr Stoffhund) unter ihrem Arm und Tr├Ąnen, dicke Krokodilstr├Ąnen, kullerten wild an ihren err├Âteten Wangen entlang, um mit einem lauten „Plumps“ auf ihrem roten Notizhefter zu landen.
Zum Steinerweichen stand sie ihrer Mutter gegen├╝ber und mit zitternder Stimme fl├╝sterte das M├Ądchen: ┬╗Mutti, ich habe es mir anders ├╝berlegt┬ź
┬╗Tilda, bitte ... ich muss zu meiner Pr├╝fung. Heute Abend rufe ich dich noch einmal an. Ich liebe dich┬ź, dann dr├╝ckte Anja ihre Tochter feste an sich und ein Sturzbach der vielen kleinen Salzperlen traten aus den kleinen Augen Tildas hervor.
┬╗Merlin und Minki haben sich doch so sehr auf dich gefreut┬ź, versuchte ich das M├Ądchen zu tr├Âsten, doch nichts half.
Kein niedlich drein blickender Kater, keine Verlockung mit einem neuen Video und auch nicht die euphorische Freude unserseits ├╝ber den kleinen Nachtgast in unserem Hause.
Tilda weinte was das Zeug hielt.
Anja schaute voller Wehmut ihrer Tochter ins Gesicht und ein tiefer Abschiedschmerz zeichnete sich in ihren Z├╝gen ab. Anjas blaue Augen wurden w├Ąssrig und noch bevor die erste Tr├Ąne fiel ├Âffnete sie die Haust├╝r, versuchte die Wohnung zu verlassen, w├Ąhrend die kleine Tilda mit all ihrer Kraft sich an der Hand ihrer Mutter festhielt.
Die Haust├╝r fiel ins Schloss.
Das Kind schmiss sich auf den harten, kalten Laminatfussboden und heulte die Haust├╝r an.
┬╗Meine Mama ... meine Mama ... ┬ź
┬╗M├Ąuschen komm, es ist viel zu kalt auf dem Boden. Wir gehen ins Wohnzimmer, da l├Ąsst es sich viel w├Ąrmer weinen┬ź OK - der Witz war nicht gut, das merkte ich in dem Augenblick als Tilda zur T├╝r hin robbte.
Ich packte das Kind unterm Bauch und trug es samt Jacke, Schuhe, Marlene und rotem Schreibetui ins Wohnzimmer, setzte mich mit ihr in den Sessel, dr├╝ckte das Kind an mich und hielt sie einfach fest.
Unterdessen wechselte das Fernsehprogramm wie von Geisterhand.
Jetzt versuchte Stefan beruhigend auf sie einzuwirken.
┬╗Ja ... also ... wenn du ganz lange weinst, dann kommt der n├Ąchste Tag erst in drei Tagen, aber wenn du jetzt aufh├Ârst, dann kommt schon morgen deine Mami. Kannst dir ja ausmalen, ob das funktioniert.┬ź
Ich verstand diese Logik zwar nicht, aber Tilda schien sie zu begreifen, denn auf meine Frage hin, ob sie gerne KIKA sehen m├Âchte, nickte sie begeistert und Stefan konnte ihr Jacke und Schuhe ausziehen.
Nach ein paar Schluchzern waren alle Tr├Ąnen vergessen.
So schnell wie der Sturm im Wasserglas begann, so schnell l├Âsten sich die Wogen wieder auf.

Gerade hatte ich die Kleine zu Bett gebracht, als sie mich nach einem Stift fragte. Aus dem Arbeitszimmer holte ich ihr einen Bleistift.
┬╗F├╝r was brauchst du den?┬ź, fragte ich neugierig und grinste.
Stolz gab mir Tilda zur Antwort: ┬╗Ich muss noch eine Geschichte schreiben.┬ź

Ob Kinder Tagebuch f├╝hren?, dachte ich und h├Ârte einige Minuten sp├Ąter, wie sie Marlene eine Geschichte von einem weinenden M├Ądchen erz├Ąhlte.

Rene├Ę Hawk ┬ę28.09.02

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Na, habt Ihr aber doch noch ein hinbekommen?
Die lieben Kleinen...
Nette Geschichte.

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Stoffel,

ja, ich war auch ganz au├čer Atem.
Und was glaubst du, wer erst zwei Wochen sp├Ąter abgeholt wurde?
Marlene!
Ja, die arme Marlene mu├čte in unserem B├╝cherregal, im Wohnzimmer, alle King-B├╝cher mehrfach lesen.
Am vergangenen Sonntag war Anja (Tildas Mamma) zum Kaffeeklatsch und erkl├Ąrte mir, dass Tilda Tagesaktuelle Stofftiere besitzt und alle hei├čen Marlene.

liebe Gr├╝├če
Rene├Ę

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

*lach*

sch├Ânen Tag
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm,

eine hinrei├čende geschichte. haste fein gemacht. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen Flammi,

danke, ich werde es Tilda und Anja sagen, dann freuen sich die beiden. *gg* Du hast sie ja kennen gelernt.

Mal sehen was ich n├Ąchste Woche schreiben kann, vielleicht hei├čt es dann "Anica ist da!" *lach*.

liebe Gr├╝├če
und ich freue mich auf Samstag
Rene├Ę

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm,

da anica n paar tage ├Ąlter ist als tilda und sowieso n ganz anderes kaliber kann man gespannt sein auf die story. ich w├╝nsche dir maximale erfolge. lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!