Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
52 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tod
Eingestellt am 13. 02. 2002 11:00


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
BiaBln
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2001

Werke: 74
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BiaBln eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Tod

Ein Vater, ein Sohn und der Tod im Heiligen Land

2. Oktober 2000

Deutschland freut sich auf die Feier der Wende
und niemand denkt an so ein Ende ....
Ein kleiner Junge,schwer getroffen,
liegt leblos am Boden - einfach erschossen!

Deutschland schreit ohlee...ohlee...
es lebe die Einheit hohe...hohe!
Aber die Augen sind verschlossen,
wird auf jemanden geschossen.

Man es in der Zeitung lesen kann,
es geschah im Heiligen Land.
Verletzt wurde der Vater, es starb der Sohn ...
doch Deutschland am Feiern, wen k├╝mmert das schon?

Ein Kind - gerade 12 Jahre alt,
f├Ąllt in die Hand jeglicher Gewalt.
Es stirbt das Kind, verletzt wird der Vater ...
Deutschland spielt im eignen Theater.

Die Show vorbei, der Vorhang zu,
der Blick gesenkt ... woll`n unsre Ruh!
Was geht uns fremdes Elend an,
wo man doch eh nichts machen kann?!

Doch Augen auf, Ihr guten Leute,
seht, was passiert jetzt und heute!!
Wichtig ist nicht das Big Brother Haus,
schaut mal in die Welt hinaus!

Dort gehen zu Grunde unschuldige Menschen,
wie k├Ânnt Ihr noch an was anderes denken?
Doch wer k├Ânnte Euch f├╝r Eure Sorglosigkeit strafen?
K├Ânnt Ihr alle noch ruhig schlafen?

Ich nicht!



A.d.R. : Dies ist ein schon etwas ├Ąlterer Text, also nicht mehr so ganz aktuell! Aber ich hab ihn gestern aus meiner Schublade gegraben und mich entschlossen ihn hier einfach mal zu ver├Âffentlichen!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe bia,
auch wenn im westen damals aufgewachsen,war ich dennoch ein "ostkind"
(herkunft fr├╝her ohne grenzen die familie,immer seit kind an "dr├╝ben" gewesen,als erwachsener auch)
du hast das wirklich gut,meiner meinung nach,auf den punkt gebracht.
das einzige inhaltlich..


Ein kleiner Junge wird erschossen,
leblos liegt er da, schwer getroffen.
(ein kleiner junge,schwer getroffen,
liegt leblos am boden - erschossen)

weiss nicht,ist nur mein pers├Ânliches empfinden..

diese scheiss big brother seher..das sind auch die BILD-leser oder? die schaulustigen,die die sich erst freuten und dann sagten:
die mauer muss wieder her, aber h├Âher!
alles schon geh├Ârt..
das von meiner seite
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


BiaBln
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2001

Werke: 74
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BiaBln eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Stimmt....

.... Sanne!
Ich werden den Absatz
Ein kleiner Junge wird erschossen,
leblos liegt er da, schwer getroffen.
gleich um├Ąndern in
Ein kleiner Junge,schwer getroffen,
liegt leblos am Boden - einfach erschossen!)

Danke Dir!

Gru├č Bianka

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe bia,
freut mich..das ich da etwas mit helfen konnte.
es ist immerhin ein ernstes thema..anliegen..
darf ich noch etwas dazu ├Ąussern?
MUSST du nicht ber├╝cksichtigen,aber nur f├╝r mich..abschliessend gedanken dazu...
andere haben bestimmt auch noch vorschl├Ąge..ideen..
lG
sanne

es lebe die Einheit juch-hee-juch-hee!
Doch die Augen-Ohren verschlossen,

"Man es in der Zeitung lesen kann,"
(man konnt es in der zeitung lesen..
Jeder konnt es in den zeitungen lesen..?)

"Verletzt wurde der Vater, es starb der Sohn ... "
(verletzt der vater,es starb der Sohn)

Bei der dritten und vierten,da widerholt es sich eigentlich(?)

"Dort gehen zu Grunde unschuldige Menschen,"
(dort gehen zugrunde so viele menschen..)

Bearbeiten/Löschen    


BiaBln
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2001

Werke: 74
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BiaBln eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Sanne...

... hier ist eine "vorl├Ąufig" neue und verbesserte Version:


Ein Vater, ein Sohn und der Tod im Heiligen Land

2. Oktober 2000

Deutschland freut sich auf die Feier der Wende
und niemand denkt an so ein Ende ....
Ein kleiner Junge,schwer getroffen,
liegt leblos am Boden - einfach erschossen!

Deutschland schreit ohlee...ohlee...
es lebe die Einheit juch-hee-juch-hee!
Doch die Augen-Ohren verschlossen,
wird auf jemanden geschossen.

Jeder konnte es in den Zeitungen lesen,
es ist im Heiligen Lang gewesen.
Verletzt der Vater, es starb der Sohn ...
doch Deutschland am Feiern, wen k├╝mmert das schon?

Ein Kind - gerade 12 Jahre alt,
f├Ąllt in die Hand jeglicher Gewalt.
Es stirbt das Kind, verletzt wird der Vater ...
Deutschland spielt im eignen Theater.

Die Show vorbei, der Vorhang zu,
der Blick gesenkt ... woll`n unsre Ruh!
Was geht uns fremdes Elend an,
wo man doch eh nichts machen kann?!

Doch Augen auf, Ihr guten Leute,
seht, was passiert jetzt und heute!!
Wichtig ist nicht das Big Brother Haus,
schaut mal in die Welt hinaus!

Dort gehen zu Grunde so viele Menschen,
wie k├Ânnt Ihr noch an was anderes denken?
Doch wer k├Ânnte Euch f├╝r Eure Sorglosigkeit strafen?
K├Ânnt Ihr alle noch ruhig schlafen?

Ich nicht!


So... aber was mache ich mit der 4. Strophe? Klar, da ist schon eine Wiederholung drin, ganz eindeutig. Jedoch m├Âchte ich die Strophe nicht komplett raus nehmen. Vielleicht hast Du ja eine Idee (noch eine mehr... )
Danke Dir!

Gru├č Bianka

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe bia,

hm..hab noch etwas gefunden,aber das muss SO auch nicht alles ok sein,was ich da sage.

Ein Kind - gerade MAL 12 Jahre alt,
f├Ąllt DURCH die Hand (DIESER)jeglicher Gewalt.
Es stirbt das Kind, verletzt wird der Vater ...
Deutschland spielt im eignen Theater.

"der Blick gesenkt - woll`n WIEDER unsre Ruh! "

"Dort gehen zu Grunde SO VIELE Menschen,"

da k├Ânnten andere hier sehr viel weiter noch helfen..
Mir pers├Ânlich sagt es so zu..und wird dem gerecht.

lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!