Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5540
Themen:   94979
Momentan online:
98 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tod
Eingestellt am 09. 02. 2001 15:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Fee
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2000

Werke: 38
Kommentare: 156
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Abschied

Ich h├Âre noch dein Lachen
und seh dich vor mir
sitzen
ber├╝hre deine Hand
die Haut ist noch ganz warm

Ich schau in dein Gesicht
und sehe tiefen
Frieden
ber├╝hre deine Wange
die Haut ist noch ganz warm

Ein ruhiges letztes L├Ącheln
so zeigt sich mir dein
Mund
ber├╝hre deine Lippen
die Haut ist noch ganz warm

Ich schau auf deine Brust
kein Atemzug mehr da
ber├╝hre deinen Hals
die Haut ist noch ganz warm

Ich suche deinen Herzschlag
und finde nur noch
Stille
ber├╝hre deinen K├Ârper
die Haut ist noch ganz warm

Kein Leben mehr in dir
ich f├╝hl mich so
verlassen
und meine K├Ąlte f├Ąllt
auf deine warme Haut

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Fee,
gar traurig Deine Zeilen, der Tod ist immer etwas Unfa├čbares und Entg├╝ltiges.

Viele Gr├╝sse von
Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Fee
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2000

Werke: 38
Kommentare: 156
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Tod

Hallo Brigitte,
ja, Du hast recht.

Danke, f├╝r Deine lieben Gr├╝sse :-)

Ich sende Dir ebenfalls welche!

Fee

Bearbeiten/Löschen    


Fee
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Sep 2000

Werke: 38
Kommentare: 156
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hi Jimbo

Du hast Recht, da liegen sehr tiefe Gef├╝hle in diesem Gedicht.
Wenn einem ein Mensch genommen wird, mit dem eine Seelenverwandschaft bestand, legt sich eine K├Ąlte auf dein Herz und deine Seele, die so durchdringend ist, das nichts sie zu vertreiben mag. Kein heisser Tee, kein warmer Ofen und auch keine tr├Âstende Umarmung.
Es braucht viel Zeit und letztendlich das Anerkennen der Endg├╝ltigkeit.

Danke f├╝r Dein Lob.

Liebe Gr├╝sse,
Fee

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung