Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
276 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Törichte Wünsche
Eingestellt am 16. 07. 2005 15:15


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Törichte Wünsche



Die meisten meiner Zeitgenossen
Warten seit Wochen unverdrossen,
Der Sommer kehre endlich ein.


Doch ich mag nicht die große Hitze,
Wenn ich von Früh bis spät nur schwitze,
Wünsch ich, es möchte kühler sein.


So auch in den vergangnen Tagen,
Da mußt ich mich schon ziemlich plagen;
Wie schön ist doch die Winterzeit


Dacht’ ich, dann sah ich weiße Sterne
Sanft rieseln aus der Himmelsferne,
Beglückt rief ich: „Es schneit, es schneit!“


Nun frag ich mich, wer mich erhörte,
Wer Petrus wohl so sehr betörte,
Daß er den Sommer legt’ auf Eis.


Wenngleich ich mich darüber freue,
Der Zeitgenossen Blick ich scheue,
Trag ich die Schuld am Sommerweiß?!


Brigitte Pulley-Grein

0 5. J u l i 2 0 0 5

__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!