Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
298 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Tollhaus Zoffelia
Eingestellt am 28. 01. 2004 15:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tollhaus Zoffelia

Im Eckhaus Alrun-Kai
k├Âpft man das Fr├╝hst├╝cksei;
er mag den Dotter zart,
doch sie das Gelbe hart.
Der Auftakt ist gegeben -
Zoffelia soll leben!

Kai salzt sein Gacki ab -
der Streuer zeigt sich schlapp;
sie schaut voll Spannung hin,
pfl├╝ckt Krumen sich vom Kinn.
Die Morgenluft wird dicker -
wer setzt den ersten Kicker?

Kai schenkt sich Kaffee ein;
die Leberwurst vom Schwein
scheint nicht besonders frisch,
stinkt widerlich nach Fisch.
Beim Hartbrot platzt die Bombe -
ins Braune st├╝rzt 'ne Plombe.

Kai ist auf hundert jetzt,
sein bester Zahn gefetzt;
er schreit sich an den Rand,
drei Scherben in der Hand.
Die Morgenzeitungs-Dorthe
steht lauschend an der Pforte.

Da ballt sich Tagesstoff -
ein Hoch auf Morgenzoff!
Da drinnen tut sich was -
die Zeitungsfrau wird blass;
die Stimmen werden schriller,
doch pl├Âtzlich wird es stiller.

Flink raschelt sie davon,
zur Polizeistation;
die Herren grinsen nur -
doch gegen neunzehn Uhr,
zwei Mutige sich trauen
ins Tollhaus reinzuschauen.

Zoffelia war fort -
kein Leichlein gab's vor Ort.
Kai tropfte Enzian
auf 'nen l├Ądierten Zahn -
und Alrun schlug dem Manne
sechs Gackis in die Pfanne.

__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Zoffelia, Gacki - sehr phantasievolle Begriffe f├╝r
Ehekrach und H├╝hnerei, liebe Inge Anna, die mich grinsen
lassen, obwohl solche Kr├Ąche f├╝r die Betroffenen sicher
entweder nicht so sch├Ân sind, oder die Betroffenen
brauchen sie zum ├ťberleben unter dem Motto "Was sich liebt
das verpa├čt sich auch ab und an ein paar Kinnhacken" ....
Ich pers├Ânlich bin eher f├╝rs Friedliche

W├╝nsche Dir
einen friedlichen Tag,
ohne Zoff
und sende liebe Gr├╝├če
Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Inge Anna
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Zoffelia wird nie arbeitslos

Liebe Irne,
ja, der Zoff... Man kann ihm manche Zeile auf die Binse dr├╝cken. War mir einfach wieder mal danach, mich ein bisschen am Ehezwist auszulassen.
Wir haben hier zur Zeit herrlichen Schnee und seifen den Zoff t├╝chtig ein. Ganz liebe Gr├╝├če schickt Dir
Inge Anna
__________________
Die ├╝ber Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!