Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
552 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Topmann/Traumfrau gesucht
Eingestellt am 03. 11. 2004 08:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Topmann/Traumfrau gesucht


„Horst – ein Topmann mit Niveau,
Haus im GrĂĽnen sowieso,
sportlich fit und elegant,
fröhlich, geistreich und charmant,
Spitzenjob, gut situiert,
kulturell interessiert,
unternehmungslustig auch,
zärtlich, groß und ohne Bauch –
Frau, du solltest dich beeilen,
schreib mir ein paar nette Zeilen!“

„Anja, jung und attraktiv,
schreibt dir heute diesen Brief,
Topfrau mit 'nem Traumberuf,
unabhängig - bester Ruf.
Sportlich bin ich, klug und nett,
unterhaltsam, gut im Bett –
blondes Haar und lange Beine,
trotzdem schon so lang alleine,
kinderlos und ungebunden –
hab den Traummann ich gefunden?“

„Aber sicher, du wirst seh’n:
Uns’re Zukunft, die wird schön.
Zwar ist da noch meine Ehe-
frau, die ich nur selten sehe,
weil wir uns seit langem hassen –
werd’ mich wohl mal scheiden lassen.
Doch das eilt noch nicht so sehr,
dich zu treffen reizt mich mehr.
Hoffe, dass ich dich bald seh’
in ’nem netten Stadtcafé.“

„Dass du nicht geschieden bist,
ist zwar irgendwie schon Mist.
Trotzdem, lass es uns versuchen –
Treffen bei Kaffee und Kuchen!“
Dann beim GegenĂĽbersitzen
kam sie ordentlich ins Schwitzen.
Horst sah wirklich super aus –
Bald schon ging’s zu ihr nach Haus...
Welch ein wundervoller Mann!
So fĂĽhlt sich nur Liebe an.

Doch nach etwa einem Jahr
war’s nicht mehr so wunderbar.
Freilich gab’s noch manches Date,
manchmal wurde es recht spät,
aber jener Traum vom GlĂĽck
war zerronnen StĂĽck fĂĽr StĂĽck.
Haus im Grünen – Gartenhütte,
kulturell war Horst ’ne Niete:
Volkstanzkurs statt Hochkultur –
sportlich fit beim Quickie nur.

Auch dem Horst war längst schon klar,
dass sie nicht die Traumfrau war
wie beschrieben einst im Brief.
Wenn’s im Bett auch ganz gut lief,
wusste er doch ganz genau:
Sie war nicht die richt’ge Frau.
Scheidung war kein Thema mehr.
Das beruhigte Anja sehr,
denn was hätte sie gemacht
mit dem Typen Tag und Nacht?

Beide sehen es nun ein:
Zeitunglesen – das muss sein,
Partnersuche? So? Nie mehr!
DafĂĽr sieht man beide sehr
oft vor dem PC nun sitzen,
tippen, bis die Hände schwitzen.
Via Internet als Chatter
ist das Flirten doch viel netter,
denn statt all dem Liebesfrust
schwör'n sie nun auf Cyber-Lust!





__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
nicht ĂĽbel...

Hallo Gabriele,

Dein Gedicht ist zwar etwas lang geraten, die Idee und zu einem guten Teil auch die versliche Umsetzung aber gar nicht so ĂĽbel.

Du machst nur einen grundlegenden Fehler, der besonders beim gereimten Gedicht ins Gewicht fällt: Du hältst das einmal gewählte Versmaß nicht durch. Das ist hier der Trochäus = Wechsel betonte - unbetonte Silbe.

Ich "kreide" Dir mal die kritischen Stellen an und vermerke beispielhaft, wie man es anders machen könnte.

1. Strophe:
"beruflich" passt nicht, es ginge "von Beruf gut situiert"

2. Strophe:
"Toplady" und "selbständig" passen nicht, dafür "ladylike
mit Traumberuf/unabhängig, bester Ruf"

3. Strophe:
nicht "hoffe, dass bald ich dich seh´", sondern "hoffe, dass ich bald dich seh´"

4. Strophe:
"Treffen bei Kaffee.." fällt aus dem Rhythmus, es ginge "Treff bei Kaffee und bei Kuchen"

5. Strophe:
Reim bei "date" und "nett"? Man könnte "date" reinem mit "manchmal wird es sogar spät"

6. Strophe:
Da stört nur "das beruhigte.." (die Vergangenheitsform mit "te"), also besser Gegenwart "beruhigt"

7. Strophe:
Da passt die Kontaktanzeige nicht, dafĂĽr "Suchanzeige", und die 4 letzten Zeilen holpern insgesamt (ist Dir da die Luft ausgegangen??) Ich versuche mich mal selber:

"Via internet" als Chatter
ist das Flirten doch viel netter!
Fort ist aller Liebesfrust -
es regiert die Cyberlust!

Nimm meine Nörgelei nicht tragisch und mach´ weiter!

Beste GrĂĽĂźe

LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: nicht ĂĽbel...

Hallo LuMen,
danke für Deine Mühe und die durchaus konstruktive "Nörgelei"!
Ich habe noch einige Ă„nderungen zur Verbesserung des VersmaĂźes vorgenommen.
Zu folgender Stelle stehe ich allerdings:
"Treffen bei Kaffee und Kuchen" - Die österreichische Betonung bei "Kaffee" liegt nämlich auf der 2.Silbe.
Dass die "Kontaktanzeige" nicht passt, war mir klar. "Suchanzeige" ist leider nicht ganz treffend - vielleicht hat da noch jemand eine bessere Idee?
Liebe GrĂĽĂźe
Gabriele
__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
österreichisch...

Hallo Gabriele,

ich freue mich, dass ich Dir helfen konnte.

Also, der Dialekt macht´s! Dann stimmt´s auf Österreichisch! Allerdings auf Deutsch kann man auch die 2. Silbe betonen, hab nicht dran gedacht.

Vorschlag statt "Suchanzeigen":

"Partnersuche? Dort nicht mehr!"

Die letzte Zeile hast Du doch in anderer Metrik belassen. Das kann man aber, um die Quintessenz besonders zu unterstreichen, so vertreten.

GruĂź
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!