Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
407 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Tränen
Eingestellt am 14. 08. 2003 19:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Nephilim
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 31
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nephilim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tränen

Tränen
Tränen ertrinken in Traurigkeit
aber auch die Hoffnungslosigkeit,
kann sie nicht weg spülen.

Hoffnungslosigkeit,
nimmt mir den Atem
aber auch ohne Luft,
denke ich,
immer und immer wieder,
an dich.

Sollte ich aufhören,
aufhören um Luft zu kämpfen.
Damit die Hoffnungslosigkeit versiegt,
für immer,
die Tränen aufhören,
zu laufen,
obwohl sie dafür gemacht?


Nephilim 05/2003

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Tränen

Lieber Nephilim,

akzeptiere die Tränen der Traurigkeit,
denn sie gehören zu Dir, wie die Luft,
die Du zum atmen brauchst.

Doch akzeptiere irgendwann auch,
die Traurigkeit loszulassen,
denn sonst wird sie Dich für immer,
tief, in Deinem Herzen, erfassen.

Wünsche Dir eine Gute Nacht und Träume aus der Natur, die Deine Traurigkeit, wenn auch nur für kurze Zeit, vertreiben.

Herzliche Grüße sendet Dir,
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


Ramona Linke
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Nephilim,

ja, es hat alles seine Zeit, alles...
auch für die Traurigkeit und die Tränen
sollte man sich Zeit nehmen, sie einfach
fließen lassen, alles wegspülen ...
kleine heiße Bäche, aber irgendwann muss
man versuchen nach vorn zu sehen, Hoffnung
haben, denn alles hat seine Zeit, auch die
Traurigkeit, welche die Wunden auf dem Herzen
zu Narben werden lässt ...
Das Leben ist einfach schön, Nephilim, ja ...
herzlich RL

Bearbeiten/Löschen    


Nephilim
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2003

Werke: 31
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nephilim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ja stimmt...........

.....aber in diesen Moment fühlt es sich ja nun so an als würde es NIE enden!
__________________
Warum viele Worte, wenn es auch mit weniger geht?www.galerie-ebersbach.de

Bearbeiten/Löschen    


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Tränen

Hallo Nephilim,

es endet auch nie, da die Tränen Kristalle Deines Herzens sind. Sie gehen für immer von Dir. Nur Deine Seele merkt sich, was geschah. Wenn Du aufhörst zu weinen, mit Gewalt, keine Sorge, der Rest der Kristalle geht irgendwann später.
Hole Luft, wenn das Leben weitergeht, denn nach jedem Regen folgt Sonnenschein und der schenkt Deinem Herzen neue Kraft.
Kraft für neue Hoffnung, für neues Leben in Dir, in Deinem Herzen.

Liebe Grüße
Joneda
__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!