Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
516 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Träumen, was für ein zärtliches Wort..
Eingestellt am 24. 04. 2003 07:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
SchriftstellerRT
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2003

Werke: 14
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Träumen

Träumen.
Was für ein zärtliches und gefühlvolles Wort.
Zugedeckt mit der Sehnsucht nach dir, schwebe ich auf einer Wolke des Glücks.

Sonnenaufgang.
Morgenrot, das sich am Horizont bricht.
Eine kleine Lichtung inmitten des Waldes.
Der Duft von frischem Gras und blühenden Wiesenblumen.
Lachende Kinder, die mit den ersten Sonnenstrahlen um die Wette laufen.
Ein Haus voll mit Liebe.
Gebaut mit eigenen Händen.
In jeden Mauerstein ein Herz mit unseren Namen geritzt.
Der Lindenbaum, der an heißen Sommertagen Schatten spendet.
Zeitzeuge von guten und schlechten Tagen.
Die hölzerne Gartenbank umarmt von silberschimmernden Blättern.
So vieles auf ihr den Anfang nahm, und so manches, das heute einen Namen trägt.

Dem Leben einen Sinn erst gab.
Warmer Sommerwind der mit ergrauten Haaren spielt.
Zitternde Hände, die sich noch heute ihre Liebe und Verbundenheit versichern.

Leuchtende Augen die sagen:
Ich danke dir für jeden Tag, an dem ich mit dir von einem Morgen träumen durfte.

Erinnerungen an eine zeitlose Liebe.


Hier klicken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!