Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
143 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Traumfabrik
Eingestellt am 23. 01. 2008 17:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
neo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2007

Werke: 26
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um neo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

los,
kratze die farben von den w├Ąnden ab,
die den schimmel ├╝berdecken.
siehst du die gr├╝nen und weissen pilze,
die sich dahinter verbergen
und wie ein unentdecktes krebsgeschw├╝r
verstecken und ausbreiten d├╝rfen?

los,
lecke an der krankheit und schmecke,
schmecke, dass das gr├╝n und blau und rot fassade ist,
sieh ein,dass die farben t├Ąuschen
und dass es sich nur beruhigend damit leben l├Ąsst ,
w├Ąhrend die geschwulst darunter pocht.

los,
sp├╝re wie sich deine fingerkuppen entz├╝nden
und die blutvergiftung durch deinen k├Ârper zieht,
sp├╝re wie sie dich deiner Traumfabrik beraubt
und wie du an der einsicht verreckst.





__________________
"It's better to burn out then to fade away"
Kurt Cobain

Version vom 23. 01. 2008 17:49
Version vom 23. 01. 2008 18:56

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3841
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo neo,

ziemlich wirr, der Text ...

Was willst du eigentlich aussagen? Dem sp├╝re ich nach:

los,
kratze die farben von den w├Ąnden ab,
die den schimmel ├╝berdecken.
siehst du das?siehst du die gr├╝nen und weissen pilze,
die das ganze geb├Ąude durchziehen sich dahinter verbergen
und sich wie ein unentdecktes krebsgeschw├╝r
verstecken und ausbreiten d├╝rfen? [Absatz]
los,
lecke an der krankheit den farben und schmecke,
schmecke,[Leertaste]dass das gr├╝n und blau und rot t├Ąuscht,
und dass es nur fassade ist und
sieh ein,dass die farben sich nur angenehm anf├╝hlen t├Ąuschen und dass es sich beruhigend damit leben l├Ąsst ,
w├Ąhrend das geschwulz (du meinst: die geschwulst)doch darunter pocht.[Absatz]
los,
sp├╝re wie sich deine fingerkuppen entz├╝nden
und die blutvergiftung durch deinen k├Ârper zieht,
sp├╝re wie sie dich deiner Traumfabrik beraubt
und wie du an der einsicht verreckst.

Gr├╝├če von Zeder

Bearbeiten/Löschen    


neo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2007

Werke: 26
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um neo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen dank Zeder. Ich habe die meisten deiner Vorschl├Ąge ├╝bernommen und ich denke das Gedicht tr├Ągt nun weniger Ballast mit sich.
Lediglich heisst es weiterhin : Schmecke die Krankheit, denn den "Geschmack" der Farbe kennt die Person ja schon , und sie soll nun heruasfinden, wie die Wirklichkeit wirklich schmeckt. Und dies kann sie nur in dem sie die Krankheit und nicht die Farbe kostet. Jedenfalls habe ich mir dies dabei gedacht.

Gruss und noch mal ein Dankesch├Ân
neo
__________________
"It's better to burn out then to fade away"
Kurt Cobain

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!