Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92264
Momentan online:
451 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Traumfasern
Eingestellt am 24. 04. 2001 14:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Traumfasern durchweben meinen Körper
Jenseits der Grenze
Von Traum und Wirklichkeit
Gibt es keinen Unterschied
Zwischen Ozeanen und Tränenflüssen
Und Sonne und Mond sind vereint
Traumstaub küßt uns
Und aus Materie wird Luft
So möcht´ ich ewig hier liegen
Und sehen
Wie die Welt sich dreht
Fernab von aller Grausamkeit
Und Trauer der wachen Welt
Mondsilberglitzern-
Als Decke damit sie nicht friert
Unser Atem ist die Meeresbrise selbst
Wenn wir scheiden von der realen Welt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


peaches
???
Registriert: Apr 2001

Werke: 70
Kommentare: 124
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peaches eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Traumhaft schön!
Mehr will ich gar nicht sagen...

Gruss peaches

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mondsilberglitzern

Hallo La Noche,

dein Gedicht gefaellt mir. Besonders:

<<Mondsilberglitzern-
Als Decke damit sie nicht friert>>

hat mich beruehrt...es ist ein suesses Bild.

Liebe Gruesse

Jasmin

__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Traumfasern

Hallo peaches, Hallo Jasmin,
Ganz vielen lieben Dank. Sowas tut einfach gut.

Ganz viele liebe Grüsse,
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Omar Chajjam
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 83
Kommentare: 194
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebesgedichte gefallen mir immer, vor allem es die These Das Leben ein Traum wiederspiegelt. Ich habe ein paar Korrekturvorschläge im Ausdruck:


....
Zwischen Ozean und Träne
(die Verkürzung paßt besser in die Metrik)
...
sehen, wie die Welt sich dreht
(Gleiches Argument)

.....
Mondsilberglitzern-
Als Decke damit sie nicht friert
(hier packst du zwei Ideen zusammen
der schöne Begriff wird leider nicht vertieft,
der zweite Teil, der auch wichtig ist
nicht daraus hergeleitet)

und das verstehe ich im Zusammenhang des Textes ganz einfach nicht(für sich genommen schon):
Unser Atem ist die Meeresbrise selbst
Wenn wir scheiden von der realen Welt

Herzlichen Gruß
Omar

Bearbeiten/Löschen    


George Polly
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 4
Kommentare: 47
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich glaube, er meint es so ähnlich wie in
meiner Winterlandfahrt. Die Meerbrise wird
zum letzten Atemzug, gleichzeitig die Ver-
schmelzung der beiden zu einem einzigen
bewußt gefühlten, verwehenden, letzten Akt.
Natürlich in der "realen" Ebene.

Bearbeiten/Löschen    


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Omar,
Hab noch mal drüber nachgedeacht.
"Ozean und Tränenflüsse" würde ich nicht ändern, denn es ist der Fluß, der ins Meer fließt. Beim zweiten gebe ich dir Recht, es klingt besser.

Das "Mondsilberglitzern" überwacht die Erde, wenn sie "schläft", es ist eine Art Schutz wie die Decke eben auch.

"Unser Atem ist die Meeresbrise selbst
Wenn wir scheiden von der realen Welt"
sind in der Tat zwei für sich genommene Zeilen: Der Atem ist vereinigt mit der Meeresbrise, wird aber immer schwächer, bis man in eine andere, eine Traumwelt hinübergleitet.

LG,
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!