Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92264
Momentan online:
416 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Traumpalast (oder: miteinander älter werden)
Eingestellt am 01. 09. 2004 16:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Räume, die sich nah bezeigen.
Trotz der Größe mancher Tür.
Fenster, die erfahrbar bleiben.
Im Ermessen des Wofür.

Treppen ohne Endlosstufen.
Ungeachtet, was geschieht.
Weil, obwohl Etagen rufen,
stets das Herz zur Plattform sieht.

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wie schön, dass du mal wieder da bist

Liebe Feder,

schöööööööööön, dich wieder einmal zu lesen, und wie immer mit einem schönen Beitrag. Auf dass sich in deinen Wänden alles so erfüllt, wie du es dir wünschst und dein Herz immer den richtigen Blick für alles hat.

Mit lieben Grüßen
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke

Liebe Brigitte,
... und schön, sich hier wieder einmal - wie in guten alten Zeiten schreiben zu können.

An dieser Stelle danke für deine Antwort!

Meine hier beschriebenen "Wände" sind das Leben, die Geschichten und Vorkommnisse im Alltag, die manchmal Hürden darstellen - es nicht vereinfachen. Schön ist es, wenn man sich aneinander festhalten kann und die Aufgaben, die uns das Leben stellt, gemeinsam - oder jeder für sich - so leichter zu nehmen in der Lage ist.

Lieben Gruß nach Brühl,
deine Feder

***********
Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer
das, was man aus ihnen macht. (Jean Anauilh).

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wie wahr

Liebe Feder,

wenn wir uns in guten und auch schlechteren Zeiten nicht aneinander festhalten und aufeinander verlassen könnten, würde das Leben miteinander jeglichen Sinn verlieren. Und wenn du im Alltag mal wieder eine große Hürde zu überwinden hast, geht doch alles viel leichter und einfacher mit einem Partner an deiner Seite, der hilfreich für dich da ist, in jeder Lebenslage, und das wünsche ich dir von Herzen.

Habt ein schönes Wochenende, und Grüsse an deine Zwei
in den Odenwald.

Liebe Grüsse von
deiner Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hei,

feder, da bist du ja wieder! ich habe dich soo vermisst. endlich habe ich wieder einen grund, ins lyrik-forum zu gehen . . .
sehr schönes werk haste da wieder geschrieben, na, du kannst ja auch gar nichts schlechtes, oder?
ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
moin moin

Hi Flammarion!

Danke für das Lob und die lieben (Wiederlesens-)Grüße.
Ich kann nichts Schlechtes schreiben, meinst du?
Doch, bestimmt sogar! Nur ... DAS poste ich nicht !

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sage:

bis demnächst

Feder

******

Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer
das, was man aus ihnen macht. (Jean Anauilh).

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!