Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
582 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Treffpunkt
Eingestellt am 04. 12. 2005 13:48


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Tulpe
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Feb 2004

Werke: 130
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tulpe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Treffpunkt


Dort wo jene Leere
mir zu viel erschien,
werde ich mich erinnern
und dort im
m├╝hsamen nirgends,
werde ich dich treffen,
um dann in einem
ringendem Augenblick,
dieses mit Dir sein,
mir selbst verzeihen,
was du warst





__________________
Verst├Ąndig ist,wer sich nicht betr├╝bt ├╝ber das was er nicht hat, sondern sich freut ├╝ber das, was er hat ( Epiktet

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

in einem so kurzen text so viele fehler unterzubringen - das macht keinen guten eindruck. vorm einstellen h├Ąttest du deinen Treffpunkt vielleicht nochmal ├╝berfliegen sollen.
ich z├Ąhl die fehler nicht auf, du wirst sie selbst finden.
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Tulpe,

mal meine schnellen Gedanken dazu mitten drin.
Sch├Ân, mal wieder etwas von Dir zu lesen
Frage ist noch, WAS sind diese "ringenden" Momente? Da m├╝sst noch was rein, wenn nur kurz auch.
Meine Meinung. *smile*

lG
sch├Ânen 2.Advent
Sanne

Treffpunkt

Dort, wo jene Leere
mir zu viel erscheint,
werde ich mich hin erinnern.
Und dort, im m├╝hsamen Nirgends,
werde ich dich treffen,
um dann in einem
ringendem Augenblick
das mit dir zu sein was...?
und mir selbst verzeihen,
was du warst.

Bearbeiten/Löschen    


Sonnenkreis
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2005

Werke: 6
Kommentare: 349
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sonnenkreis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Tulpe,

ich freue mich wieder von Dir zu lesen!

Dein Gedicht: Ich verstehe es als ein mit sich
in Dialog gehen. Das kann manchmal ein wenig
verwirrend sein. Aber eben diesen Moment ge-
nau so abzubilden empfinde ich als eine gute
Idee.

Liebe Gr├╝├če
Sonnenkreis

Bearbeiten/Löschen    


Tulpe
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Feb 2004

Werke: 130
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tulpe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sonnenkreis und auch dir ein Hallo liebe Stoffel.

Ich war lange weg und das Gedicht hat auch vieleiht genau damit zu tun. Vieleicht k├Ânnte ihr mir sogar wegen dem Gedicht helfen, wenn ich vesuche zu erkl├Ąren um was es geht.
Ich werde in k├╝rze auf Erinnerungen sto├čen( na ja, die nicht sch├Ân sind) die ich verdr├Ąngt habe, durch ein bestimmtes verfahren. Dieses muss sein, um( endlich dieses ungewisse) vergessen zu k├Ânnen. Ich werde auf jemanden sto├čen, sehen, sp├╝ren, den ich eigentlich gar nicht kenne, auch mich nicht in dieser Verbindung. Ich wollte mit diesen Worten beschreiben, wie ich es f├╝hle, wie ich mich darauf vorbereite und das ich dazu bereit bin.
Ich habe es versucht, bin mir aber selber unsicher ob es mir wirklich gelungen ist. Oft kommen mir die Worte so schlagartig und heftig, dass ich sie einfach direkt aufschreibe und poste bevor ich selber daran zweifle ob sie treffend genug sind.
Ich freue mich wieder zu Hause zu sein und wieder vieles tolles in der Leselupe lesen zu k├Ânnen.
Ich danke euch f├╝r die Kritik und hoffe das ihr mir vieleicht ein paar Ratschl├Ąge geben k├Ânnt, was das Gedicht betrifft.
Lg Tulpe
__________________
Verst├Ąndig ist,wer sich nicht betr├╝bt ├╝ber das was er nicht hat, sondern sich freut ├╝ber das, was er hat ( Epiktet

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@Tulpe

Sch├Ânes Gedicht,

ich lasse es auf mich wirken. Ich m├Âchte eigentlich gar keine Interpretation.

Was ist gemeint mit... mir selbst verzeihen,
was du warst
.

Entschuldige ( :-) ) ich habe deine Verse f├╝r mein Leben okkupiert.

Liebe Gr├╝sse aus M├╝nchen
Hans
__________________
Was sind das f├╝r Zeiten, wo ein Gespr├Ąch ├╝ber B├Ąume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen ├╝ber so viele Untaten einschlie├čt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!