Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
377 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Trennung (Tanka)
Eingestellt am 08. 01. 2004 21:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
deni
???
Registriert: Jul 2003

Werke: 22
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

w├╝tender Abschied
Tr├Ąnen auf ihrem Gesicht
salzige Spuren

Wimperntusche, die verl├Ąuft
dunkler Kriegsbemalung gleich


__________________
Mein Bild ist fast fertig; ich muss nur noch kurz in den Laden gehen und neue W├Ârter kaufen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo deni,

von der Form her ein Tanka, finde ich nur wenig Bewegung in Deinem Text.
So besch├Ąftigen sich drei von f├╝nf Zeilen eigentlich nur mit Tr├Ąnen in verschiedener Beschreibung und die letzten beiden Zeilen finden sich bereits in der ersten wieder - "w├╝tender..."

F├╝r ein Tanka sollte eine sp├╝rbare Bewegung, eine deutliche Z├Ąsur erkennbar sein.

In diesem Sinn vielleicht:

W├╝tender Abschied
Zorn in ihrem Gesicht - und
salzige Spuren


Das k├Ânnte dann als Senry├╗ bereits f├╝r sich stehen, es sei denn Du m├Âchtest dem Trennungsaspekt noch eine neue Richtung geben, vielleicht mit ein wenig Hoffnung, das da noch eine Chance auf Vers├Âhnung ist, oder so:

W├╝tender Abschied
Zorn in ihrem Gesicht - und
salzige Spuren.

Fassungslos l├Ąuft sie davon,
ich schaue ihr lange nach.


Ist nur mal ein Vorschlag, der sicher nicht Deine Intention der Trennung in diesem Gedicht trifft, aber eine m├Âgliche Wendung verdeutlichen soll.

Ist das, was ich beim Lesen empfunden habe und wie ich es schreiben w├╝rde. Letztendlich liegt es bei Dir in Deinem Stil zu ├Ąndern oder es eben so zu lassen.

Lieben Gru├č
Mako
______________
MITSCHREIBPROJEKT "Winteranfang - durch das Jahr" - Rengadichtung,
hier zur Theorie,
und zur Diskussion

Bearbeiten/Löschen    


Heidi Hof
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Deni,

von jap. Dichtung habe ich nicht die gr├Â├čte Erfahrung,
aus diesem Grund kann ich zu mako nichts entgegenbringen.

Dennoch gefallen mir Deine Zeilen, vielleicht muss es ja nicht unbedingt ein Tanka sein.
Ich finde Du hast das Gef├╝hl und die Lage gut beschrieben.

Liebe Gr├╝├če,

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!