Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
76 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Trinkspruch
Eingestellt am 24. 08. 2003 13:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ma├č halten

Dreiviertel Ma├čkrug
Sind f├╝r den Zecher genug.
Der Halbe f├╝r den B├╝rgersmann.
Beim Viertel halten FuhrleutÔÇÖ an.

F├╝r Pfaffen, Nonnen, arme Ritter,
Bleiben nur die achtel Liter
Und in jede Bischofsm├╝tze,
Passt der Rest von dieser Pf├╝tze.

Bei K├Ânig und bei Kardinal,
Wird's Bier im Fingerhut schon schal.
Kaiser, Papst und andere Jecken,
Sollen ruhig am Durst verrecken.

Doch f├╝r unsereins von Lumpen,
Gilt nach wie vor der volle Humpen.

┬ęRT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ein dankbares Thema!

Talarmar, ach, Talarmar!
Dir droht ja bald die Biergefahr!
Du trinkst gern einen vollen Humpen?
Da lassen wir uns auch nicht lumpen!

Dir zu Ehren gibt's ein Fass!
Dann erst hast Du richtig Spass.
Du kannst in Pf├╝tzen oder Bierseen schwimmen
und Dich mit weissen Sch├Ąumchen trimmen.

Auf jeden Fall kannst Du viel trinken,
in Deiner Scheinwelt flugs versinken ...
Das pflegt sogar Dein sch├╝tt'res Haar,
Sag' ich Dir gerne, Talarmar!


Ich w├╝nsche Dir eine kreative Woche!
Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Talarmar,

[Zitat:] "Doch f├╝r unsereins von Lumpen,
Gilt nach wie vor der volle Humpen." [Zitat Ende.]
Der Text meint wohl, dass richtige M├Ąnner auch richtig saufen k├Ânnen m├╝ssen. Richtig?

Darf ich Dich auf zwei Dinge bei Deiner hier zitierten Unterzeile aufmerksam machen?
[Zitat:] "Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, dass man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas. [Zitat Ende]

1) Das "dass", was hier seit Wochen mit zwei "s" steht, hat eines zu viel.
2) Was soll Deine Unterzeile aussagen? Gesellschaftskritik? F├╝r mich dr├╝ckt sie nur Menschenverachtung aus, sonst gar nix.

Gr├╝sse





__________________
┬ę J├╝rgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Schakim

Na dann Prost

Bist mir mit Gerstensaft am winken,
willst Du denn keinen mit mir trinken?
Schakim, wei├čt Du was ich denke,
hinein mit uns zur n├Ąchsten Schenke.

Genie├čen wir den k├╝hlen Tropfen,
den blonden Saft aus gutem Hopfen
und schei├čen dabei auf alle Moral,
was Miesmacher rufen ist uns egal.

Wir prosten uns zu aus vollem Glas,
nach uns die S├╝ndflut, Hauptsache Spa├č.
Keinen brauchen wir deswegen anpumpen,
noch h├Ąngt er dran, der volle Humpen.

Beim Ansto├čen soll er hell erklingen,
Trinklieder werden wir absingen.
Es gr├╝sst Dich mit vollem langem Haar
In alter Freundschaft - Talarmar

┬ęRT
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Trunkenbold?

George,

Was Du aus diesem letzten Satz heraus interpretierst, ├╝berlasse ich Deiner Phantasie.

Ich besch├Ąftige mich seit einiger Zeit mit den deutschen R├Ąuberbanden, insbesondere den rheinischen. Dabei kam mir mehr oder weniger diese Idee.

Was Alexandre Dumas aus der Historie gemacht hat, verlangt mir auch heute noch Hochachtung ab. Da ich auch sehr viel in dieser Richtung schreibe und es mit historischen Daten und Ereignissen nicht so genau nehme, habe ich mir sein Zitat auf die Fahne geheftet.

Talarmar

PS. Das zu viele s habe ich herausgenommen. H├Ąttest Du mich schon vor Wochen darauf aufmerksam gemacht, w├Ąre es schon fr├╝her geschehen.

__________________
"Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ich proste zur├╝ck!

Wohlan Talarmar, mir sei's recht -
Und denken andere noch so schlecht -
Wir lassen uns die Laune nicht verderben
und trinken, bis wir uns rosa s├╝ss verf├Ąrben.

Ich weiss schon, das ist nicht ganz schlau,
denn nach dem Rosa kommt bald Blau!
Doch bei der Hitze k├╝hlt ein Tropfen
und schmeckt sehr gut, ist er vom Hopfen.

Da ist uns schliesslich alles Wurst -
Die Hauptsache: Es l├Âscht den Durst!
So stoss' ich gerne mit Dir an,
bin froh, dass ich's noch lange kann!

Auf jeden Fall ist allen klar,
Spass hat man doch mit Talarmar!
D'rum lade ich den Rest noch ein,
denn alle sollen fr├Âhlich sein!


Ich w├╝nsche Dir eine angenehme Nachtruhe mit einem Floss, das ├╝ber Deine Tr├Ąume gleitet!

Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!