Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
425 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Troubadour
Eingestellt am 19. 12. 2006 05:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Im Herzen eines Weitgereisten
lebte viel in Bildern fort.
Und wenn er abends in dem Kreise
die Musik aus der Laute schuf,
dann hörte man den Klang der Ferne
und der Nähe wohlig warm,
die Lippen hingen an den Sternen,
der Troubadour er sang.


__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Joneda

Obwohl mir das thematisch überhaupt nicht liegt, so finde ich dennoch Deine bildliche Sprache sehr gelungen.
Auch das Gesamtbild, die Geschichte stimmt.

Leider macht das nur die Hälfte eines guten Gedichts aus. Die Reime sind unsauber bis gar nicht vorhanden (je nach Sichtweise), die Metrik holpert grausam und auch die liebe deutsche Grammatik leidet.

Der Troubadour (überarbeitet)

Im Herzen dieses Weitgereisten
lebte viel in Bildern fort
Wenn Menschen ihn gebannt umkreisten
entführt' er sie an manchen Ort

Denn spielte er auf seiner Laute
dann wurd' es einem wohlig warm
Das Fremde wurde das Vertraute
im Kopfe flog ein Mückenschwarm ( )

Dann hörte man den Klang der Ferne
der Ton der Heimat traulich schwang
Die Stimme trug bis an die Sterne
wenn er von seinem Leben sang

__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Jote,

ich weiß, es ist spartanisch, meine Art.
Ein kleiner Gedanke der entschlüpft und auf Reisen geht.
Bei Dir ein Strom der fließt.

Liebe Grüße
Joneda
__________________
Das Leben ist voller Wunder.

Bearbeiten/Löschen    


Sonnenkreis
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2005

Werke: 6
Kommentare: 349
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sonnenkreis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Joneda,

Dein Gedicht läßt sich flüssig lesen und
bereitet Freude!

Inhaltlich berührt es mich: Wer weit gereist
ist hat vieles zu erzählen. Bringt Farbe in
das Grau der Alltage. Und stößt vielleicht
den eigenen kleinen Mut zu etwas mehr Leben-
digkeit an.

Und der Mut zur Lebendigkeit muß ja nicht, wie
oft unterstellt wird, an Verbindlichkeit und
Treue vermissen lassen...

Liebe Grüße
Sonnenkreis

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe Joneda,

das ist im Wesentlichen schon alles in Ordnung mit der Metrik. Sie ist wechselnd aber vorhanden und interessant.

Einzig in der vierten Zeile erzwingst Du in dem Wort Musik eine falsche Betonung auf dem "u".


Grüße
gareth

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!