Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
218 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Trugbildwinter - Sonett
Eingestellt am 05. 01. 2011 13:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Trugbildwinter


Die weißen Felder liegen leerer da
Als das Papier, auf dem sich Worte formen,
Beschreiben und zerbrechen unter Normen,
Die – weit entfernt und doch erschütternd nah –

Das Leben hart umfassend fast verbogen:
Sie fesseln. Sie erdrosseln. Immerdar.
Die Luft ist eisig und der Blick glasklar.
Noch selten wurde so gekonnt gelogen:

Der blaue Himmel! Und die Sonne scheint!
Es müsste alles gut sein, voller Frieden,
Zusammen fest gefügt und tief vereint.

Die Wirklichkeit ist oft total verschieden
Von dem, was man von ihr zu sehen meint:
Man hätte die Entdeckung gern vermieden.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!