Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
95 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Über die Brücke
Eingestellt am 05. 05. 2010 20:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
toll.er
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 44
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um toll.er eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es war
- erzählen die alten Leute -
so:

Hattest du keine Schuhe ...

Keine Schuhe?

Ja, wir hier
auf dieser Seite
besaßen keine Schuhe.
Die dort drüben,
die hatten Schuhe.

... durftest du zu ihnen
auf die andere Seite
über die Schwimmbrücke
ohne zu bezahlen.

Sie,
mit ihren Schuhen,
wollten sie zu uns,
mussten Brückenzoll zahlen.

Aber später,
ihr hattet doch Schuhe!

Ja,
einige von uns,
auf dieser Seite
hatten ein Paar Schuhe.

Wir zogen sie aus,
versteckten sie,
wollten wir über die Brücke.

Mit Schuhen an den Füßen
hätten wir nie
die andere Seite
erreicht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo toll.ler,

ich mag dein Verschachteltes, das mehr Tiefsinn birgt, als auf den ersten Blick erkennbar.

Aus rhythmischen Gründen möchte ich dir ein paar winzige Änderungen vorschlagen, die aber am Gedicht selber natürlich nichts ändern.

Was meinst du zu:

quote:
Es war
- erzählen die alten Leute -
so:

Hattest du keine Schuhe ...

Keine Schuhe?

Ja, wir hier
auf dieser Seite
besaßen keine Schuhe.
Die dort drüben,
die hatten Schuhe.

... durftest du zu ihnen
auf die andere Seite
über die Schwimmbrücke
ohne zu bezahlen. (ohne zu zahlen)

Sie,
mit ihren Schuhen,
wollten sie zu uns,
mussten Brückenzoll zahlen.

Aber später:
Ihr hattet doch Schuhe!


Ja,
einige von uns,
auf dieser Seite
hatten ein Paar. Schuhe.

Wir zogen sie aus,
versteckten sie,
wollten wir über die Brücke.

Mit Schuhen an Füßen (?)
hätten wir nie
die andere Seite
erreicht.
Deinen Einstieg finde ich übrigens sehr interessant.

Inhaltlich denke ich beim Lesen des Textes an eine Grenze, da ich Berlinerin bin, an die Mauer. - Es ist dir gelungen, anhand eines schlichten Mangels ein ergreifendes "Drama" zu konstruieren.

Das gefällt mir.

Freundliche Grüße
Heidrun



Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!