Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
295 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Und der Löwe gähnte
Eingestellt am 17. 08. 2009 16:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Und der Löwe gähnte


Eine endlose Besucherschlange
wand sich unter bunten Wimpeln
zum Tor und mir wurde klar,
es war Zoonachmittag angesagt.

Auf dem Schild stand Polarfuchs,
aber es war nur Losung zu sehen.
Dafür flogen in der Vogelvoliere
Plattschweifsittiche um die Wette.

Meine Kleinen äfften Affen nach,
zogen Ziegen am Bart und schnitten
am Raubtierkäfig kräftig Grimassen.
Den König der Tiere ließ das kalt.


Version vom 17. 08. 2009 16:53

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manfred!

Bei der Überschrift musste ich unweigerlich an den Oldie "The lion sleeps tonight" von den Tokkens denken.

Ansonsten kannst du dir vielleicht denken, dass dieses Gedicht bei mir keine große Begeisterung auslöst, weil es sich hier wieder um einen deiner Prosatexte im Zeilenumbruch handelt.
Die Pointe am Ende reisst das Ruder etwas herum, aber das ist mir persönlich zu wenig.

Liebe Grüße
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Jurij Romanov
Guest
Registriert: Not Yet

Und der Löwe gähnte

Hallo Perry,

ist doch eine nette kleine Lyrik.

Auch weiß nun jeder, was eine Mutter mit ihren Kleinen so macht.

Kein Wunder, dass die Kleinen am Raubtierkäfig keinen Erfolg hatten. Hier hätten sie Zähne zeigen oder auch gähnen sollen.

Ansonsten ein nettes Gedicht. Vor allen Dingen verständlich. Und auch ein passender Schluss.

Jurij Ramanov

Bearbeiten/Löschen    


Jurij Romanov
Guest
Registriert: Not Yet

Und der Löwe gähnte

Hallo Perry,


Zitat:

quote:
"wie kommst du auf Mutter? Wenn du übrigens dass "Nette" etwas abkratzt, kannst du vielleicht auch die eine oder andere Ironie auf die beliebte Zurschaustellung von Tieren entdecken."
Der Text liest sich einwandfrei so, als wenn eine Mutter mit ihren Kindern den Zoo besucht. "Meine Kleinen ...".

Was sind das eigentlich für Wimpel? Und dann: Auf welchem Schild und wo?

Eine Ironie auf Zurschaustellung von Tieren ist hier keinesfalls zu erkennen. Aber wirklich nicht! Sorry!

Jurij Romanov

Bearbeiten/Löschen    


6 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!