Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ungebrochen
Eingestellt am 22. 06. 2009 20:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ungebrochen


Diese Stimme
schrill - bedrohlich
wie einst -
fünf Jahrzehnte setzten ihr
die gnädigen Dämpfer nicht.
Diese Stimme,
der mein glühender Hass
kein bleibendes Mal
zu brennen vermochte,
rast auf mich zu.

Lebensalb -
einer Stimme
ungebrochene Macht.
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Version vom 22. 06. 2009 20:42

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 849
Kommentare: 4769
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Inge Anna,
ein sehr eindrucksvoller Text.
Allerdings sind die letzten drei Zeile eine kurze Inhaltsangabe der ersten Strophe. Ich fände es besser, wenn du in die Stellen der letzte Zeilen eher ein Reaktion des Lyr-Ichs auf "§diese Stimme" bringen könntest.
Herzliche Grüße
Karl
__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Von der Logik her hat Karl Recht.

Aber ich würde das Gedicht trotzdem so lassen, weil es m. E. den glühenden Hass sehr eindringlich schildert, der sich ja tatsächlich im Kreise dreht. Es ist dieser eine Gedanke, der LyrI vollständig beherrscht ...

Während des Lesens habe ich sofort zu schwitzen angefangen, stelle mir LyrI während eines Verhörs - als Opfer eines Stalinisten - (o. Ä.) vor.

Liebe Grüße
Heidrun

P. S. Vielleicht handelt es sich aber auch um ein anderes Trauma (Mutter?).

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!