Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
410 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ungeduld
Eingestellt am 06. 04. 2006 19:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Uschka
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2003

Werke: 38
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Uschka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber guter Osterhas,
komm mal her und sag mir was.
Wo in diesen vielen Ecken,
all die bunten Eier stecken?

Denn mein Körbchen ist noch leer,
hab auch die Geduld nicht mehr.
Ich such nun schon so lange,
mir wird dabei jetzt bange.

Dass ich keine Eier finde,
nur das österlich Gebinde.
Hast du mich vielleicht vergessen?
Oder gar selber alles gegessen?

Sind die Eier unterm Busch,
dass ich hin und her nur husch?
Wo soll ich denn nun noch suchen,
vielleicht unter den roten Buchen?

Hinter der Ligusterhecke
fand ich eine niedlich Schnecke.
Sind die Eier tief im Gras?
Sag s mir, lieber Osterhas.

Ein Schmetterling lacht mich schon aus,
lebt der doch hier in Saus und Braus.
Oh, seh ich was Rotes dort?
Und schon ist der Käfer fort.

Ach, wann ist es denn so weit?
Steh mit dem Körbchen schon bereit.
Schokoeier solln es fĂĽllen,
meine Lust auf SĂĽĂźes stillen.

Langsam werde ich nun mĂĽde.
Ostern ist doch keine LĂĽge?
Wo sind nur die bunten Eier?
Ich will auch ne kleine Feier!

Gerne möchte ich welche haschen,
mit VergnĂĽgen sie vernaschen!
Drum sei so lieb und helfe mir,
denn nur du kennst das Revier.

Mein Dank sei dir verbunden,
wenn ich das Nest gefunden.
Nun, mein Hase sei so weise,
hilf mir, dass ins Ei ich beiĂźe.

Endlich ist es nun so weit,
im Blumenbeet steht’s Nest bereit.
Muss mich nur noch schnell bĂĽcken
Eier rasch ins Körbchen drücken.

Ein lieblich Lächeln schenk ich dir,
bin’s glücklichst Kindlein jetzt nun hier.
Osterhasen gibt’s, das ist wahr,
das weiĂź ich nun gewiss und klar.

Es gibt kein Zweifel, wirklich nicht.
Zu Ende ist hier das Gedicht.
Geduld zahlt sich doch immer aus,
drum zieht flink in die Gärten aus.














__________________
Was nicht aufgeschrieben ist, wird vergessen, als ob es nie geschehen wäre. Erhard Wiehn

Uschka

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!