Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
287 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Ungerecht
Eingestellt am 04. 02. 2003 19:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zwillingsjungfrau
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 23
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zwillingsjungfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ungerecht


Zwei Freunde, Ferdinand und Kunibert, kommen in den Himmel und erbitten Einlass. Der Ferdinand, ein prĂ€chtiges Mannsbild, Charmeur und den Frauen stets hold gesonnen, hat in seinem Leben keiner weiblichen Schönheit widerstehen können. Dies ist fĂŒr Petrus Anlass genug, ihm eine PrĂŒfung aufzuerlegen, ob er fĂŒr die Öffnung ins Paradies reif genug ist. Petrus spricht das Urteil: "Sieben Jahre auf einer Wolke an der Seite einer hĂ€sslichen KratzbĂŒrste". Besteht er diese PrĂŒfung, sei ihm Gnade gewĂ€hrt.

Kunibert, ein schĂŒchternes MĂ€nnchen, wahrhaftig kein Adonis, hat Zeit seines Lebens kein weibliches Wesen betören können. DarĂŒber ist er zĂ€nkisch und ĂŒbellaunig geworden.

WÀhrend Ferdinand mit einer Xanthippe neben sich auf einer Wolke durch das Firmament segelt, trifft er auf Kunibert. Auch dieser sitzt auf einer Wolke. Doch neben ihm thront eine Traumfrau mit einer langen seidig glÀnzenden Lockenpracht, einer Figur wie eine Venus und einem betörenden LÀcheln, das MÀnnerherzen schmelzen lÀsst.

"Das ist doch die Höhe", erbost sich Ferdinand. Der Kunibert hat neben sich das zauberhafteste Wesen und er! Eine Ungerechtigkeit ohne gleichen. Und das im Himmel.

So krĂ€ftig er kann, rudert er zur Himmelpforte, um Beschwerde einzulegen. Petrus, erstaunt ĂŒber seine Klage, ĂŒberlegt kurz und gibt ihm zur Antwort: "Glaubst du, wir prĂŒfen nur MĂ€nner!"

__________________
Verantwortlich ist man nicht nur fĂŒr das, was man tut, sondern auch fĂŒr das, was man nicht tut.
Laotse

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Schmidt
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 43
Kommentare: 1978
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Schmidt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

GefĂ€llt mir, paßt aber eher in das Forum "Humor&Satire", daher habe ich dein EinverstĂ€ndnis vorausgesetzt, die geschichte verschoben.

Bis bald,
Michael

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun
AutorenanwÀrter
Registriert: Nov 2002

Werke: 6
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
alter Witz

nicht schlecht geschrieben nur leider ist die Idee dazu schon sehr alt.
Zumindestens habe ich diesen Witz im Sommer 2002 mehrmals gehört und mein Mann hatte sich darauf spezialisiert ihn jedem seiner Freunde zu erzÀhlen nur den eigenen Namen und den der zuhörenden Person einzusetzen .

Bearbeiten/Löschen    


Zwillingsjungfrau
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 23
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zwillingsjungfrau eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ungerecht

Liebe Heidrun,

"Ungerecht" war meine erste Geschichte. Ich schrieb sie Anfang 2001, hab sie nirgendwo veröffentlicht, sondern nur Freunden erzÀhlt oder geschrieben. Vielleicht haben wir gemeinsame Freunde? Nimm es heiter.

Beste GrĂŒĂŸe
Ingrid
__________________
Verantwortlich ist man nicht nur fĂŒr das, was man tut, sondern auch fĂŒr das, was man nicht tut.
Laotse

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!