Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
257 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Ungesunde Luft
Eingestellt am 01. 10. 2004 13:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Aurelio
AutorenanwÀrter
Registriert: Sep 2004

Werke: 22
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Fehlerhafte BelĂŒftung im Berliner Reichstag

Einen gravierenden Fehler musste der LĂŒftungsexperte der Firma “Luftschloss GmbH & Co. KG“ bei der Planung der Klimaanlage im Berliner ReichstagsgebĂ€ude eingestehen. Wie ein Sprecher der Firma mitteilte, sei man von ganz falschen Voraussetzungen fĂŒr die nötige Luftzirkulation ausgegangen. “Man rechnete“, so der Sprecher, “mit einer durchschnittlichen Anwesenheitsrate (incl. GĂ€sten, Presse etc.) von etwa dreihundert Personen pro Veranstaltung.“ Diese Vorgaben seien jedoch bisher noch nie erfĂŒllt worden, wodurch sich die computergesteuerte LĂŒftungsanlage ĂŒberhaupt nicht erst einschalten konnte. Die AktivitĂ€ten von gerade mal dreissig Parlamentariern werden von kaum wahrgenommen“, so der Sprecher.
Der Bundeskanzler - auf diese Misere hingewiesen - sagte zu, diesem bekannten Übel kĂŒnftig noch mehr Aufmerksamkeit zu widmen und es zur Chefsache zu machen. “Wir werden“, so der Kanzler, “in Zukunft wieder richtungsweisende Winde wehen lassen. Jeder Abgeordnete wird kĂŒnftig verpflichtet, sofern er gerade anwesend ist, mindestens einmal aufzustehen, ans Rednerpult zu gehen und wie immer einfach irgendetwas zu sagen, egal was - - - - - Hauptsache die Luft scheppert.. Wir sind doch", betonte der Bundeskanzler, “auf diesem Gebiet immer schon erfolgreich gewesen.“
Laut einer neutralen, von der Opposition bestellten Expertenkommission, die das Einhalten des Versprechens bei der nĂ€chsten Sitzung noch genau ĂŒberprĂŒfen will, kann zwar durch den ĂŒberschwenglichen Aktivismus die Luft in den mittleren Zonen des GebĂ€udeinneren etwas ertrĂ€glicher werden, doch Links und vor allem Rechts wird weiterhin eine aggresive SchwĂŒle herrschen. Hier muss klare und saubere Luft behutsam zugefĂŒhrt werden, denn gerade ganz rechts kann durch ĂŒbereifrige und unĂŒberlegte AktivitĂ€ten das Klima schnell noch unertrĂ€glicher werden.
© ag böck 2004

__________________
Andreas Georg Böck DE-86199 Augsburg

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!