Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
64 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ungewissheit
Eingestellt am 15. 01. 2003 13:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
antebear
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2002

Werke: 32
Kommentare: 45
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Schrei, nun schrei doch endlich... deine Brust bebt, du ziehst die Luft ein, als w├Ąre es die letzte, dann setzt du an, alles in einem Schrei um zu wandeln und einfach nur hinaus zu sr├╝hen... doch da kommt nichts, nicht einmal ansatzweise. – warum ist es in einem Traum immer so schwer zu schreien? Schreien, obwohl man es sich von Herzen w├╝nscht...? Grad im Traum kann man doch alles das machen, was man im wahren Leben nicht ohne weiteres machen w├╝rde... schreien... doch es funktioniert nicht. Absicht? Was soll das hei├čen? Genauso wie wenn man mit dem Wort <Traum> immer etwas sch├Ânes verbindet. Ja, nat├╝rlich, manche sind wirklich wunderbar, doch ab und zu gibt es eine Phase bei einem Menschen im Leben (mehrere kleine), wo man einfach nur down ist, w├╝tend und frustriert zu gleich. Grad in diesen Zeiten kommen diese d├Ąmlichen Tr├Ąume, die dich 1. noch weiter in die Tiefe ziehen und 2. dich nicht mal ordentlich schreien lassen. Und 3. dich immer wieder total verwirrt in den neuen Tag schicken. Jedoch, bleiben wir doch erst mal bei den typischen Phasen. W├╝rde sich die Sonne nicht immer verdunkeln und w├╝rdest du deinen inneren Stimmen einmal nach geben, w├Ąre es halb so schlimm. Man sucht st├Ąndig nach Worten in jeder Hinsicht, doch selbst jetzt wirkt alles so einfallslos. Nur das Innere wei├č ganz genau, was du sagen willst, was du schon immer sagen wolltest, was du aber nie ├╝ber deine Lippen bringen wirst. Es ist alles nur.. hoffnungslos. Die Sonne wird (grad jetzt) nicht einmal einen Blick hier hinunter wagen und daran ist jeder Schuld, der sie einfach nicht sehen will.
__________________
Gedichte spiegeln das Traurige und Sch├Âne des Lebens wieder. Nur in ihnen steckt die Wahrheit..

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!