Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
619 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ungnade
Eingestellt am 03. 04. 2001 08:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Manchmal fällt die Welt in Ungnade
Und fällt und fällt...
Die menschliche Macht schmilzt
Urgewalten schlagen um sich
Wohin wir gehen? - wir wissen es nicht
Kein Ziel
Kein Anfang und kein Ende
Wir drehen uns im Kreis
Angesogen von einem schwarzen Loch
- Näher am Tag X als je zuvor...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


boo
Guest
Registriert: Not Yet

weglos

hallo la noche
mir gafallen deine worte
ich kann zwar den stil noch nicht so einschätzen, aber inhaltlich mag ich deine sachen

ps:
übrigens müsste es doch eher heissen: gibt es ein ziel? wo ist mein weg?

ich lese dich

boo

Bearbeiten/Löschen    


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ungnade

Hallo boo,
Schön, daß es Dir gefällt. Vielleicht ist es ganz gut, daß du meinen Stil nicht einschätzen kannst, ich schreibe eher nach Laune und Gefühl, da möchte ich mich nicht festlegen.
Im richtigen Leben sollte man sich schon ein Ziel und einen Weg suchen. Das Gedicht beschreibt eher einen Moment der Unsicherheit und Ratlosigkeit, es ist kein Zustand der über längere Zeit anhält.

Viele Grüße,
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mir gefällts auch.

Nebenbei,

auch hinter dem Schwarzen Loch gibt es Hoffnung.

nur: Die Haare sind weg. Ein schwarzes Loch duldet keine Haare. (Siehe auch No-Hair-Theorem von S. Hawking).
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


La Noche
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 114
Kommentare: 640
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Noche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ungnade

Hallo Bernd,
Ja, Hoffnung gibt es allerdings, auch wenn sie in manchen Momenten verblaßt. Wenn sie ganz weg wäre, würde ich auch nicht mehr über sie nachdenken. Und bestimmt nicht mehr schreiben...Nur das mit den Haaren macht mir Sorgen...
LG,
La Noche

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!