Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
413 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Unsere Astrologen
Eingestellt am 31. 05. 2003 17:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Astrologen

In ihren Tempeln sitzen sie
Die Sternendeuter dieser Welt
und dieser Zeit, berechnen wie
der Geist am Zahlenbild zerfÀllt.

Jungfrau, Zwilling und Wassermann
Zeichen, die er berechnen kann.
BetÀubt und beherrscht im Refrain:
"Du pain! Du pain! Du pain!"

Durch Handlinien vermessen
Schliesst der Mensch sich ergeben an.
Die Obskurantisten wissen,
Die Masse folgt nur ihrer Bahn.

Sie sind Löwe, Waage, Skorpion
Ihr schicksal kennt man schon.
Sie singen ihm ihren Refrain:
"Du pain! Du pain! Du pain!"

Den Prophezeiungen glaubend
FĂŒr Macht, fĂŒr Erfolg und fĂŒr Geld,
Auf Himmelsbilder vertrauend
Regieren wir unsere Welt.

Krebs und Steinbock, Widder und Stier.
Der Mensch wird wieder Tier,
BrĂŒllt rasend vor Gier den Refrain:
"Du pain! Du pain! Du pain!"
__________________
L'imbécillité, sécourue et protégée par la loi et le nombre. (Léo Ferré)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gonzo Gonzales
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 35
Kommentare: 136
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hi

solltest du gegebenenfalls noch auf kleine fehler ĂŒberprĂŒfen...
von der sterndeuterei einmal abgesehen lassen die menschen sich sowieso immer und bei jeder gelegenheit beeinflussen.
selbst diejenigen, welche vieleicht glauben selbst nicht davon betroffen zu sein.
also auch du und ich!
sei es von frĂŒhester kindheit an, von eltern, verwandten, lehrern, oder in der jugend durch freunde, idole und selbst im alter durch - und dies möchte ich besonders hervorheben - immer mehr durch gesellschaftsnormen, oder aber zu guter letzt - und dies stĂ€ndig - durch medien.
ich fĂŒhre stĂ€ndig diskussionen darĂŒber, wie und warum amerika so handelt - niemanden den ich kenne, billigt das vorgehen dieses staates auf irgendeiner ach noch so kleinen art und weise. da wird sogar darĂŒber gesprochen wie amerikanische lebensweisen immer mehr zu einem bestandteil unseres tĂ€glichen lebens werden, zb. durch mcdonalds, cineplexx, pizzahut, burgerking, hollywood, uva. und darĂŒber wie schlimm das eigentlich sei.
aber beinahe jeder von uns geht ins kino, sieht sich filme wie matrix, lord of the rings (möchte ich allerdings davon ausnehmen) und dergleichen mehr an, fĂ€hrt samstags um ein uhr frĂŒh zu mcdonalds um seinen hunger zu stillen, sieht sich (von mir abgesehen) auf prosieben amerikanische "quatsch-komidies" an - das obwohl des stĂ€ndig sinkenden niveous - kleidet sich gemĂ€ĂŸ eines hollywood-films (ich und mein freundeskreis ausgenommen)und tut so als ob er innovativ wĂ€re. und jetzt willst du von mir sicher noch wissen was das mit einflussnahme zu tun hat, oder?
um es auf den punkt zu bringen: im zarten alter von sechzehn sah ich mir nachmittags so zum zeitvertreib diskussionssendungen wie hansmeiser u.s.w. an.
irgendwann gab es dann auf prosieben eine samstÀgliche zusammenfassug der wochenhöhepunkte genannter sendungen.
-ĂŒbrigens, diese art sendungen gab es wie du bestimmt weißt zuerst in den usa-
und irgendwann schließlich begannen sie damit ausschnitte aus ami-sendungen zu zeigen. da gab es wĂŒste beschimpfungen, sagenhaft beschĂ€mende themenkreise und ĂŒberhaupt bauten diese sendungen auf einem fundament, welches jeglicher grundlage entbehrte.
und was gibt es heute im deutschen fernsehen zu bestaunen...
jetzt siehst du was ich meine...
ich bin österreicher, bei uns ist es noch nicht so schlimm wie bei euch in deutschland, jedoch auch bei uns wird es schlimmer-keine sorge!
ich beobachtete den verfall eures fernsehens uns jetzt beobachte ich den verfall des unserigen.
um nicht noch mehr schreiben zu mĂŒssen möchte ich diese erlĂ€uterung mit der textzeile eines mir geschĂ€tzten musikers schließen
" when you change their channels you will change their minds "

hat mir gefallen dein gedicht!!!


grĂŒĂŸe

markus

__________________
jeder mensch wird als original geboren,
aber die meisten sterben als kopie

Bearbeiten/Löschen    


Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Amerikanisierung

Hallo,

Erst einmal vielen Dank fuer deinen interessanten Beitrag. Es freut mich, dass es dir gefallen hat.
Du hattest da etwas ueber Einflussnahme geschrieben. Sicher, natuerlich werden wir jeden Tag beeinflusst, durch alles und jeden. Jedes Gespraech, dass wir fuehren, alles was wir sehen, hoeren, lesen, all das beeinflusst uns uns und bildet mitunter das, was wir "Persoenlichkeit" nennen. Es wird wohl kaum irgendeinen Geist geben, der von sich behaupten kann, voellig unabhaengig zu denken, ohne vorher Erfahrungen gemacht zu haben. Nein, was ich meine, ist, dass viele Menschen sich nur noch auf beeinflussung verlassen, sich zuruecklehnen und aufhoeren, fuer sich selbst zu denken. Sie verlassen sich auf ein System aus Zahlen, Werten und Berichterstattungen, dass voellig den Bezug zur Realitaet vermissen laesst, eben wie Astrologie. Man rennt einer gewissen Norm hinterher, gibt vor, dass damit alles in Ordnung sei und es stimmen wuerde und ueberhaupt, obwohl man doch eigentlich weis, dass dem nicht so ist. Diese Welt IST krank. Schwerkrank. Und dass wir nicht in heller Panik oder Trauerkleidung herumrennen verdanken wir einem System, dass uns vorgibt, dass es so sein MUSS, dass alles noch schoen normal ist. Macht, wozu ihr da seid, um den Rest kuemmern sich die "anderen" (die Heiden). Was ist das fuer eine Welt, in der die GLobalisierung vorangetrieben wird und jegliche Regionale Kultur unter dem Gewicht der Internationalen erstickt? In was fuer einer Welt leben wir, in der wir jeden Tag Auto fahren, aber in Nigeria die Bevoelkerung fuer unseren Billigsprit unterdrueckt und niedergeschossen wurde? Aber solange im Fernsehen der "gehobene" Lebensstil gefeiert wird und der Rest der Zeit mentale Weichspueler gezeigt werden, anstatt dass wir mit der eigenen vergoldeten Nase auf das Elend und die Ungerechtigkeit gedreuckt werden, sicher, solange wird sich keiner Gedanken machen. "Och wie schade, schau, da sterben kinder, woran das liegen mag? Arme laender der dritten Welt, jajah... Ui, schau, Anne-Marie, bei H&M gibt's T-Shirts fuer 5 Euro, da fahr Morgen mal vorbei" *schauder*
Aber leider hast du recht, wir alle machen ja mit. Jah, auch ich trage momentan Kleidung, bei der ich mich eigentlich schaemen sollte, ich konsumiere und unternehme nur zu wenig dagegen.
Der Mensch neigt halt sehr dazu, sich in einer "Happy-Hollywood"-Welt besser zu fuehlen, wider jedes bessere Wissen, dass die Welt vrdammt nochmal NICHT schoen ist und dass die Katastrophe schon laengst eingetreten ist... Erinnert mich an den Rest-Monty-Python "Erik der WIkinger", als die gesamte Bevoelkerung von Atlantis sich mit Koenig Arnulf am Haendchen haelt und "tamti-tamtam" singt, waehrend um sie die verdammte Insel mit ihnen absaeuft.
Zu den Amerikanern: BOf, gut, vielleicht ist die Amerikanische Kultur ein wenig mediokriter als wir, die FIlme allemal, aber ich denke, das koennen wir auch genausogut, hinter irgendwelchen Werten herrennen, die noch nicht einmal bewiesen sind, einfach nur aus Angst, dass es sonst nichts mehr gaebe, dass alles im Chaos versinken wuerde oder man keinen _Erfolg_ haette. (Bitte mit der Intonation von triefendem Sarkasmus lesen!)
Mag sein, dass es zur Zeit nicht so schlimm ist, wie ich es ausmale, ich bin zur Zeit in Kanada, das ist halt schon eine andere Kultur, aber Deutschland ist nidht zwingend besser. WIrklich nicht.
Oder moechtet ihr Morgen frueh auf euer taegliches Horroskop verzichten, auf eure Arbeit, Steuern, Konsum? Nein? Ich auch nicht, um ehrlich zu sein. ABer ein bisschen mehr bewusstheit waere schon nicht schlecht, ganz allgemein.
Also dann, noch einen schoenen Abend
Till

PS: @Gonzo: Dass du dich aus einigen Sachen schon ausnimmst finde ich persoenlich sehr gut, solche Menschen trifft man in der letzten Zeit haeuffiger. VIelleicht bewirkt es ja etwas.
PPS: Auch passend zu diesem Thema: DIeses Bewertungssystem NERVT! Kann man das nicht irgendwo abschalten? Ich will nicht staendig Gedichte veroeffentlich, mit dem Drang im Nacken, von einer Idiotie zur anderen aufzusteigen. *grummel* Das stresst, aber ernsthaft.
__________________
L'imbécillité, sécourue et protégée par la loi et le nombre. (Léo Ferré)

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Tyrel,

was hast Du gegen das Bewertungssystem nun ganz genau?

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


kaffeehausintellektuelle
Guest
Registriert: Not Yet

mir hats kein bisschen gefallen.
ich konnte es nicht mal zu ende lesen, so schlecht und holprig und unrund fand ich die reime.
versuch das bitte jemanden vorzulesen. du wirst scheitern.
zĂ€hl die silben. die wirst sehen, das passt alles ĂŒberhaupt nicht zusammen.
eine witzige idee ergibt noch kein gutes gedicht

die k.

Bearbeiten/Löschen    


Tyrel
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 12
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tyrel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Kaffeehaushaltsintellektuelle:

Silben gezaehlt, es sind jeweils 4x8 und 8,6,8,6
Hab es jemandem vorgelesen und es klang relativ gut. Liegt vielleicht am Rythmus? Probier ein bisschen. Ansonsten ueberarbeite ich es auch gerne nochmal Sag mir doch bitte, was dich besonders stoert.
Was fuer ein Reimschema wuerdest du vorschlagen? ich habe naemlich wirklich _kaum_ Erfahrung im Schreiben. Sind gleichsilbige Reimschemen machbar?
Danke fuer die ehrliche Kritik und einen schoenen Abend wuensche ich dir.

@ Lapismont:

Ich mag dieses System von Bewertung und Aufstieg aus mehreren Gruenden nicht.
Erstens: Dieses Aufstiegs-system foerdert eine Art "Hackordnung", von der sich manche Leute vielleicht leicht beeinflussen lassen, indem sie mit den "Chefredakteuren" "Erfolgsautoren" und wie der Rest heist mitziehen. Die "grossen" finden es toll, da kann ich ja nichts gegen sagen, die haben mehr Erfahrung und mehr Hirn, also zieh ich mit. Natuerlich sollte das nicht der Fall sein, besonders nicht unter Autoren, aber es erzeugt trotzdem einen Effekt wie in "des Kaisers neue Kleider" - und es ist nicht immer ein Kind da, das ruft "Der hat ja gar nichts an".
Ich denke, gerade in Sachen Litteratur, Kunst etc. sollte es keine Autoritaet geben, egal welcher Art.
Damit komme ich zu Zweitens, das Bewerten nach Schwarz und Weiss. Was soll es? Was bringt es mir, wenn ich morgens auf meinen Account schaue und sagen kann: huiii, da haben sie mich aber zerrissen / huiii, das hat ihnen gefallen ?
Nichts. Es ist ein Launebarometer und mehr nicht, dazu noch anonym und inhaltslos. Die Aussage, die diese halb/nicht/ganz gefuellten weissen Rechtecke an den Beitraegen machen hat ueberhaupt keinen Wert, sondern setzt lediglich unter Druck, macht es zum ZIEL, ein gefuelltes Blatt dort stehen zu haben. Vielleicht nehme ich den Mund zu voll, mag sein, ich bin nur ein kleiner Junge und ueberhaupt, aber ich denke _Kunst_ hat andere Ziele als das. WENN Bewertung, dann bitte signifikante Aussagen, wie Kaffeehaushaltsintellektuelle das hier gemacht hat, damit bin ich einverstanden. Letztendlich fuehl ich mich dann auch WOHL mit einer Bewertung und hock hier nicht und denke "ohgottohgott, was hab ich falsch gemacht? ich bin dumm und hab kein Talent und kann nichts daran machen"
Mit einer Aussage kann ich mir eine _Meinung_ machen und an der Bewertung wachsen, alles andere ist meiner Meinung nach Stuss.
Ausserdem: In diesem Forum wird durch die Bewertung auch noch eine Auswahl getroffen. Es gibt die Option, die Werke, die schlecht bewertet worden sind, NICHT zu lesen. Und, Hand auf's Herz, ich klicke auch eher auf einen Beitrag, bei dem das BLaettchen schon halbvoll ist, als auf einen, bei dem mir eine kummerzeile schon sagt: Das _koennte_ Mist sein. Koennte. Aber halt auch eben nicht, wenn jemand meinte, es grundlos verreissen zu muessen.
So, schon wieder mehr geschrieben, als ich wollte. Danke euch allen, besonders meinen Kritikern, ihr habt mir wieder weiter geholfen (Selbst wenn ich eine Kritik nicht zu 100% annehme, ich nehme sie mir schon zu Herzen, werd sehen, was ich verbessern kann)
Gute Nacht zusammen
Till
__________________
L'imbécillité, sécourue et protégée par la loi et le nombre. (Léo Ferré)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!