Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
89 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Unter Wölfen und Raubvögeln
Eingestellt am 03. 06. 2005 19:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joerg
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2005

Werke: 6
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joerg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Unter Wölfen und Raubvögeln

Wenn Du mich aus Menschenaugen,
Mit Raubvogelblick
Beglotzt,
Bemerke ich das Unbändige in Dir.

Hör ich Dich knurren,
Aus Deinem Wolfshals,
Weiß ich, dass Du Fährte suchst.
Und demnächst
Blut lecken willst.

Hätte ich Flügel und Raubtierzähne,
Wär’ ich Raubvogel und Wolf,
Und demnach
Ein mit Vorteilen beseeltes Tier,
Könnte ich Dich in festem Biss,
Durch dunkle Nacht
An einen sicheren Ort fliegen.

Weil ich aber Deinen Blick sehe,
Und die Gefahr wittere,
Bleibt nur die Hoffnung,
Dass Dir Dein Knurren,
Irgendwann,
Die Stimmbänder zerreißt.
Und Dir der Blick so anstrengend wird,
Dass du, endlich und bald,
Die Augen wechselst.
__________________
Jörg

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


george
Routinierter Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 88
Kommentare: 912
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um george eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Einen - auch sprachlich - sauberen Einstand bei der Leselupe lieferst du hier, Joerg. Willkommen in der Lupe.

Die "Dichs" und "Deinem" kannst du nach neuer deutscher Rechtschreibung (NDR) klein schreiben. Du schreibst ja auch "Biss" in NDR ...

Grüße
Jürgen
__________________
© Jürgen Locke

Bearbeiten/Löschen    


fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Jörg,

der Vergleich von Tieren mit Menschen, gerade auch mit dem Wolf, ist uralt und erzeugt daher in uns stets wieder wirkungsvolle Bilder. Du hast das hier interessant umgesetzt, es ist sinnlich und greifbar. Allerdings würde ich nicht "beglotzt" schreiben. Ein Raubvogel fixiert seine Beute, vielleicht starrt er sie an, aber er glotzt nicht, oder?

lg
fenestra
__________________
Ideen sind wie Kinder - es genügt nicht, sie zu bekommen, man muss sie auch groß ziehen! (aus Frankreich)

Bearbeiten/Löschen    


Joerg
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2005

Werke: 6
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Joerg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vielen Dank!

Für Euer Wilkommen,
ich werde Eure Ratschläge zu beherzigen wissen. :-)
Liebe Grüße
__________________
Jörg

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!