Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
254 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Unter ferner liefen...
Eingestellt am 10. 04. 2007 10:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Pferde liegen, wenn sie rennen,
und man kann sofort erkennen:
Liegen sie im Mittelfeld,
reicht das nicht für´s große Geld.
Soll dein Pferd beim Rennen siegen,
muss es an der Spitze liegen.

Hast du auf ein Pferd gesetzt,
welches vorn liegt, doch zuletzt
plötzlich fällt, und zwar zurück,
hattest du kein Pferdeglück.
Runter geht dein Geld den Bach,
ist der Wallach altersschwach.

Manchmal jedoch rollen Pferde
im Galopp die ganze Herde
unvermutet auf, von hinten
sieht man sie nach vorne sprinten.
Derart lässt dein Geld sich retten,
und das freut dich. Woll´n wir wetten?


__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


8 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!