Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
468 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Unternachtfragment
Eingestellt am 02. 01. 2010 11:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
nisavi
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2006

Werke: 105
Kommentare: 239
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nisavi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

SIE (beschwichtigend): "Manchmal ist die Nacht eben nur eine Nacht."

ER: "Ja. Man fällt mit ihr durch ein Sieb und es bleibt nicht einmal Schwärze zurück."

SIE: "Nur ein Geräusch, das man erst bei Tageslicht versteht."

ER: "Weißes Tuch, das sich in den Apfelbäumen verfangen hat? Auf einmal hört man es."

SIE: "Dieses Geräusch. Es umfängt einen wie ein viel zu großer Mantel, der nicht wärmt."



__________________
On a poet's lips I slept.
(P.B.Shelley)

Version vom 02. 01. 2010 11:39

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Open Mike
Guest
Registriert: Not Yet

SIE: Weder verbrämter Journalismus noch schlichter Abklatsch von des Alltags Oberfläche.

ER: Doch wozu ein Geräusch? Ein Geruch wär da weit weniger beliebig.

om

PS
"… Auf einmal hört man es."
"… Aber man friert."

Dieser Man-Satz, der letzte, der muss kein solcher sein.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!