Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
152 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Unterschied
Eingestellt am 17. 11. 2004 16:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Andi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 28
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Unterschied
mich verlieren
im Weltraum der Nacht
oder mich finden
hei├č umbrandet
von deiner Weiblichkeit

ertrinken
im Strudel der Gezeiten
oder schwimmen
in deinen dunklen
Augenseen

verdursten
in der W├╝ste des Alltags
oder mich laben
am k├Âstlichen Nass
deiner sprudelnden Quelle

au├čer mir sein
in kl├Ąglicher Not
oder in dir sein
am ureignen Ort
heimlicher Heimat

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

Liebesgedichte zu schreiben, die nicht gek├╝nstelt und ├╝berladen wirken, ist nicht jedermanns Sache.
Dieses Gedicht ist derma├čen Klischee├╝berladen, dass man schon nach den ersten Vers nicht weiterlesen m├Âchte.

quote:
mich verlieren
im Weltraum der Nacht >> seltsames Bild, unpassend
oder mich finden
hei├č umbrandet
von deiner Weiblichkeit
>> das grenzt schon an Kitsch

ertrinken
im Strudel der Gezeiten >> des Lebens?
oder schwimmen
in deinen dunklen
Augenseen

verdursten
in der W├╝ste des Alltags
oder mich laben
am k├Âstlichen Nass
deiner sprudelnden Quelle
>> auch hier wieder ein ├╝berladenes Bild, welches nicht stimmig ist

au├čer mir sein
in kl├Ąglicher Not >> welche Not?
oder in dir sein
am ureignen Ort
heimlicher Heimat >> das beisst sich, ureigen <> heimlich


Insgesamt kaum verst├Ąndlich, weil die Situation des Prot. nicht klar wird. Hat er eine Wahl? Wenn ja, welche?
Mir ist auch nicht klar, warum hier krampfhaft Methapern gesucht werden, wo eigentlich keine gebraucht werden. Jene, die hier dann genutzt wurden, machen das Werk eher unverst├Ąndlicher denn verst├Ąndlicher. Rhytmus ist nicht vorhanden und die Zeilenumbr├╝che erscheinen willk├╝rlich.

Fazit: Besser neuschreiben, in der jetzigen Form ist es einfach nur schlecht.

lg
Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige K├Ânig (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Andi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2004

Werke: 28
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Uwe,
danke f├╝r deine Kritik. Du hast Recht, das Gedicht ist einfach schlecht. Es ist eine Jugends├╝nde, der ich unsicher, unkritisch, betriebsblind gegen├╝berstand. Liebe Gr├╝├če, Andi

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!