Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
423 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Unverhofft
Eingestellt am 28. 08. 2001 22:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Liebe kommt oft in ein Herz
auf unverhoffte Weise.
Und da, wo vorher tiefer Schmerz
regiert sie nun ganz zart und leise.

Sie ist wie eine Melodie,
klingt mal in Dur, auch mal in Moll.
Schwillt an zu einer Sinfonie,
und macht das Herz zum bersten voll.

Man fĂŒhlt sich wie auf Wolken schwebend,
so leicht, so froh, so schwerelos.
An Leib und Seele wie belebend,
das GlĂŒck, zu lieben, ist ĂŒbergroß.

Kann nur noch an den Einen denken,
der Sinn beherrscht und den Verstand.
Zu ihm will man sein Sehnen lenken,
Ihm legt man sein Schicksal in die Hand.

Zusammen wird man in Zukunft nun
die Wege gehen durch die Zeit.
Gibt`s dabei oft sehr viel zu tun,
ist auch so manches Ziel recht weit.

Doch sollte man nie daran scheitern,
kommt mal ein Tief: Zum Kampf bereit.
Stets muss man neue Dinge meistern,
doch es gelingt, ist man zu zweit.

Die Liebe webt ein enges Band,
wenn sich zwei Menschen einig sind.
Mit dem GlĂŒck zu gehen, Hand in Hand,
durch ein Leben, das ganz neu beginnt.


__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte!

Ja, unerwartet, kann man sagen.
Obwohl „erhofft“ war es ja schon.
Dennoch: es kam in jenen Tagen
wo Nacht wie Tag war, gleicher Ton.

Man war zerrissen. Das war tÀglich.
War resigniert, doch wie ein Kind.
Dann diese Stimme: Ist es möglich,
dass wir vom gleichen Schlage sind?

Noch zweifelte man an GefĂŒhlen.
WÀhnte ein Trugbild, welches tÀuscht.
Doch der Versuch, das Herz zu kĂŒhlen,
glich einem Stromschlag, der erreicht.

So kĂŒhlte man die heißen Wangen.
Nur, was man fĂŒhlte, stand noch da.
Jetzt wÀhnte man ein Unterfangen,
welches nicht leicht zu lösen war.

Es war das erste Mal im Leben,
dass man sich gab – so, wie man ist.
Dadurch hat sich wohl das ergeben,
was keinen Wunsch mehr offen lÀsst.

Das Zeitrad drehte plötzlich schneller.
Man selbst wagte den Quantensprung.
Das Heute zeigt: es war kein Fehler.
Denn uns umfing Begeisterung.

Das ist die Triebkraft. Das ist Herkunft.
Denn: Wunder gibt es nicht sehr oft.
Die große Liebe schreibt die Zukunft.
Ja, du hast Recht – ganz unverhofft!

Ich denke: du wirst uns begleiten.
LĂ€ngst hast du einen Logenplatz.
FĂŒr jetzt, wie spĂ€ter, alle Zeiten.
Und neben dir – da sitzt dein Schatz !


Bei dieser besonderen Gelegenheit ganz liebe GrĂŒĂŸe
und ein herzliches Dankeschön an dich von Michael!

Dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Federchen,

Begleiten werde ich euch gerne,
und danken fĂŒr den Logenplatz.
Ich bin gern da, nah oder ferne,
und neben mir, da ist mein Schatz

Wenn Menschen glĂŒcklich leben,
den Weg gemeinsam gehn,
was kann`s denn Schön`res geben,
als Zwei, die sich verstehn

Zu kurz ist doch das Dasein,
zu kurz die Lebenszeit,
als dass sich nur alle hassen,
und leben nur immer im Streit.

Drum seh` ich zu mit Freude,
was zwischen euch geschieht,
Es macht mich von Herzen glĂŒcklich,
dass die Liebe ist erblĂŒht

Es soll euch nichts mehr trennen,
nicht Not, nicht Unvernunft,
Bin froh, euch zwei zu kennen,
Hebe das Glas auf die Zukunft.

Liebe grĂŒsse auch zurĂŒck an Michael
Bis spÀter
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte,

das Glas – wir heben es gern auch,
um dir lieb zuzuprosten.
FĂŒrwahr, dies ist ein schöner Brauch,
wenn wir zu viert zusammenstoßen! 

Kein Tropfen wird dabei verschwinden.
Nur: aus den Augen spritzt dazu
das GlĂŒck – die Lupe half beim Finden.
Sie schaute selbst dem Anfang zu !

Bestimmt gibt es sehr viel zum Lachen.
Wahrscheinlich nicht Melancholie.
Denn kann man hier schon Faxen machen
geht’s – ganz real – kaum ohne sie !

Denke ich ĂŒber „spĂ€ter“ weiter
dann wÀre noch was angebracht.
Ein Lupentreffen wĂŒrde heiter.
Das war doch schon mal angedacht.

Mit Angela, Birgit und Sanne,
Sensiro, Jutta, Bruder Big,
mit Sansibar, dem guten Manne,
auch Manfred Loell fehlt nicht, zum GlĂŒck!

Noch manche Andern liegen oben.
Doch, ob sie kommen, ist nicht klar.
Wenn nicht, dann mĂŒĂŸten wir sie klonen.
Das fĂ€nd‘ ich nicht so wunderbar !

Viel toller wĂ€r’n die echten Menschen.
Die man oft liest und daher kennt.
Gemeinsamkeit - dies ist zu wĂŒnschen
So, wie es hier ist, nie getrennt!

Nur, bevor ich ans Planen denke
ist eins erst vordringlich fĂŒr mich:
Dass ich dem Umzug Achtung schenke.
Du ahnst – ich unterrichte dich!

In diesem Sinne – jetzt und spĂ€ter –
„man bleibt sich treu“!

Gruß,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hallo meine damen....
da erschallt mein name bis hier her..
schönes gedicht brigitte..!
ich habs ja nicht so mit den "langen"..kann es nicht,naja, wills auch nicht..vielleicht..weils nicht kann..:-)))
seit einiger zeit lese ich wieder, bin aber eher in den threads der anderen zu finden..
konnte auch mal wieder etwas schreiben..in der Schreibwerkstatt zu finden,da unsicher bin.
es scheint euch allen gut zu gehen,das ist schön,ich wĂŒnsch es jedem.
so..kleiner abstecher in die "Kaffee-lounch" und wieder weg
Seid alle lieb gegrĂŒĂŸt
von
eurer
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,
ein LL-Treff zu gegebener Zeit - finde ich toll.
Wird bestimmt sehr lustig
Aber jetzt bist du ja erstmal in Umzugslaune, und die Angela in Vorfreude

Hallo Sanne, du bist sicher dann auch mit von der Partie. Freut mich, dass dir das Gedicht gefÀllt, und dass du mal wieder hier vorbei geschaut hast. Schreib mal wieder was, auch wenns nicht so lang ist, darauf kommts doch nicht an.

Seid lieb gegrĂŒsst
eure Brigitte

__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sanne!
Gern schließe ich mich Brigittes Worten an: "schön, dich mal wieder zu lesen"!
Was das Kaffeetrinken anbetrifft, das holen wir gerne live mit dir nach !

Auf bald, lass es dir gut gehen und: schreib ruhig, ob kurz oder lang ist egal, Hauptsache man liest dich! !

Alles Liebe,
deine Feder

Hallo Brigitte,
ja - total (Umzugslaune meine ich )!
Nach Angela werde ich dann mal forschen - langsam mache ich mir Sorgen ... Vielleicht ist sie aber auch so happy, dass sie und lediglich auf Wiedervorlage gesetzt hat, bis Sternchen da ist !!!

Bis spÀter,
wir lesen uns!
Dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!