Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
486 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Unverständlich
Eingestellt am 27. 08. 2011 11:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich habe dich in die Wüste geschickt
um dich vor dem Verdursten zu retten

aber nun sitze ich am Brunnen
und finde kein Wasser mehr


__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo carina,

"um mich vor" ... erschiene mir logischer.

Liebe grüße

herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


Marlene M.
Guest
Registriert: Not Yet

man schickt jemanden weg,liebe Carina, den man liebt, man verzichtet um ihm nicht zu schaden. Dann stellt man fest, dass man sich selbst dabei geschadet hat.
Eine Geschcihte um Selbstlosigkeit.
Vom Wortspiel ganz gut, Wüste, Brunnen- aber was soll es dem Leser sagen? Was soll er mitnehmen. Es auch so machen, esnicht so machen?
Mir fehlt es da ein wenig an Substanz.
LG von Marlene



Bearbeiten/Löschen    


revilo
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6814
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

das hat leider nix mit Lyrik zu tun.......

Ich habe Dich in die Wüste geschickt,um Dich vor dem Verdursten zu retten.Aber nun sitze ich am Brunnen und finde kein Wasser mehr.

ein Zeilen umbruch macht noch lange kein Gedicht.........

LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Oliver,
du meinst da fehlt noch etwas um Lyrisch zu sein?

Wie ich schon Marlene geantwortet habe, es sind nur ein paar Gedanken von mir schriftlich festgehalten.

Allerdings finde ich, zum Inhalt muss ich nicht mehr schreiben,oder?

Derweil liebe Grüße,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Oliver,
du bist doch immer so sehr fürs Verdichten.
Genau das ist hier geschehen. In diesen paar Zeilen, liegt ein ganzes Drama verborgen.

Übringens, wenn ich hier einige Texte lese, könnte ich auch auf den Gedanken kommen, es sind *nur* Sätze.
Ganz richtig, ein Zeilenumbruch macht noch kein Gedicht.

Zumindest, so meine ich, bevorzuge ich eine klare Sprache,(wenn auch manchmal mit *Schnörkeln.) aber ich brauche keine Köder.

Bleib weiterhin fröhlich.
Lieben Gruß,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!