Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
456 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Urlaubsgrüsse
Eingestellt am 17. 12. 2000 12:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Niedersinken auf weiches Gras
von Sonnenstrahlen zugedeckt
in einen Sommertraum fallen.

Geweckt durch Möwenschreie
aufwachen in weichem Sand
und gleißendes Licht
läßt Palmenkronen
lia erscheinen.

Der aufschäumenden Gischt nachlaufen
und in türkisfarbenem Wasser treibend
den Strand kleiner werden sehen.

Neben dir aufwachen
und in deinen Armen
die Realität mehr lieben
als jeden Traum.

... ich liege am Strand
und atme tief durch ...
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich lese in deinen Worten ...
... und wache im vorletzen Sommer auf.

Danke für die Gedanken die deine Worte wiedergeweckt haben.
(auch wenn du vielleicht ein klein wenig anderes meinst als ich in mir fühlte)

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich möchte jetzt nicht sagen, wann ich aufgewacht bin :-)), aber es war die Qualität des Traums, aber in der Realität viel besser, denn sie war greifbar.
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das sollte es auch. Schön, wenn es rüberkam :-).

Lb. Gruß,
Feder
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!