Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
533 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Verborgenes Leid
Eingestellt am 25. 08. 2003 21:24


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verborgenes Leid

Verzweifelte Tränen heimlich verflossen,
mit eisigem Wasser Schmerz √ľbergossen,
fröhlich scherzend stellt sie sich vor,
doch ihr Lachen gellt schaurig schrill im Ohr –

Bohre nicht in ihren offenen Wunden,
sonst bleibt nur die Maske,
und sie ist verschwunden.


>>laut Moderatorin (lapismont) sollte ich dieses Gedicht löschen und euch nochmal unter die Nase reiben - auf Deine Verantwortung lap!

__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhea_Gift,

und ich m√∂chte auch sagen, warum ich es f√ľr wiedereinstellungsw√ľrdig halte.

Zum einen stellst Du hier mit klaren Worten eine Frau vor, die es so immer wieder gibt. Auf die man mit Abwehr oder Unverständnis reagiert. Die aber genau daran zerbricht oder immer wieder verzeifelt.

Mir gef√§llt die Form, sie klingt in meinen Ohren fl√ľssig.

"fröhlich scherzend stellt sie sich vor,
doch ihr Lachen gellt schaurig schrill im Ohr"
Die Verse sind wegen der Alliterationen ganz besonders intensiv, man muss sie deutlich sprechen und somit erhöht sich die Wirkung noch einmal.

Selbst der Schluss kommt nicht zu moralisch, sondern eher um Verständnis bittend.

Ein rundum gelungenes Gedicht - meiner Meinung nach.

cu
lap



__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ver borgene Schiebungen?

Hallo,

Löscherei und Wiedereinstellung verstehe ich absolut nicht - aber das Gedicht hat was sehr Einstellfähiges: Ein Thema und eine Handschrift!

LG
B.Wahr
__________________
Auch Schweigen kann Vielsagend sein!

Bearbeiten/Löschen    


Rhea_Gift
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi lap,

tja, sieht so aus, als st√§ndest du mit deiner Meinung alleine - mal abgesehen von mir, das Gedicht ist eines meiner ersten, da√ü ich geschrieben habe (hat seine ca. zehn Jahre auf dem Buckel ), und ich mag es heute noch, da es in sich wiederholenden Phasen mein Empfinden kurzgefa√üt und doch intensiv ausdr√ľckt - ich lerne dazu, gewi√ü, aber manchmal f√§llt man doch in alte Verhaltensweisen zur√ľck, zu stark verwurzelt...

Hi B.Wahr,

es ist das einzige, da√ü ich wieder neu einstelle, sonst nich meine Art, aber ich war auch neugierig, wie die Reaktion sein w√ľrde.

Nun, wie gesagt, alles Geschmackssache, das hat sich wieder bestätigt

LG an euch, Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!