Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
261 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Verbotene Frucht
Eingestellt am 04. 12. 2000 07:52


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Verbotene Frucht

Riskantes Spiel
noch nicht zu sehen wo es endet.
Wir bewegen uns
in weiten Räumen ohne Wände.

Ohne Wände
ohne Grenzen, ohne Schranken.
Was gibt es zu heilen
wenn wir am Leben und Lieben erkranken?

R√ľcksichtslos
hat mancher uns schon angesehen.
Und wahrlich
k√ľmmert's uns nicht ob sie uns verstehen.

Vor den Kopf
gestoßen schon so manchen Freund
keinen Rat genommen
war dieser noch so gut gemeint.

Wir beide vergessen
all das was rings um uns geschieht,
blind f√ľr alles
was nicht in unserem Herzen liegt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


moloe
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 131
Kommentare: 413
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um moloe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wunderschön...

hallo pilgrim969,

hab heute dies gedicht entdeckt,
und finde es einfach wunderschön,
ich weiss zwar nicht warum du
es vor einiger zeit schriebest,
doch ist dies auch völlig egal,
die formulierung und der inhalt,
ist schliesslich was doch zählt,
ich finde es wirklich schön...

all goodness

mfg

manfred loell
>moloe<
__________________
liebe ist wie ein klarer sternenhimmel bei mondesschein, so wunderschön zu geniessen und doch so unerreichbar fern…

© 2001 by manfred loell

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Pilgrim,
schön, dass du wieder da bist! Schönes Gedicht und verständlich zwischen den Zeilen sowie mittendrin bis zum Schluss. Manchmal ist das Leben anders als man will und alles kommt anders, als man denkt!

Nachdenkliche Gr√ľ√üe,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


pilgrim969
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2000

Werke: 50
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich wei√ü, w√ľrde dieser Text die Realit√§t beschreiben, w√ľrde das bedeuten,
in den Augen anderer einen großen Fehler zu begehen ...
Doch diesmal ist meine Vernunft (noch) stärker als das Verlangen,
und darum werden wir im wirklichen Leben auch weiter auf Distanz bleiben ...
Aber wie schreibst auch du schon ähnlich:
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt ...

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Pilgrim,
w√ľrde der Text die Realit√§t beschreiben, w√ľrde ich dich fragen,
warum es wichtig ist, was andere denken, wenn zwei sich einig sind, was Vernunft bedeutet, die alles andere √ľberwiegt und daraus als Antwort ziehen, dass sich nicht zwei einig sind, weil einer von beiden wei√ü, das etwas nicht richtig sein kann, wenn im haupts√§chlichen Punkt der Kopf √ľberwiegt und damit das Wichtigste ma√üregelt, au√üen vor l√§√üt.

Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!