Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92272
Momentan online:
486 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Verderb
Eingestellt am 15. 06. 2006 08:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Verderb


In seinen Adern
fließt Schnee
verhängnisvoll
im Kältebad
dunkler Monde getauft

schmerzbewohnt
die Sprache seiner Augen
von toten Tagen getrübt
im Siechenhaus
aus Stein und Klamm




__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

da kriegt man`s ja mit der angst. so viel frost in ein
paar zeilen.
hat das einen hintergrund?
es steht sonst etwas skurril in der gegend rum.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


nachtlichter
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Lonelysoul,

sehr eindrucksvoll Deine Beschreibung eines schmerzgeplagten chronisch Kranken. "schmerzbewohnt" ist gut formuliert - so wie Dein Gedicht klingt, handelt es sich bei diesem Schmerz um einen Dauermieter. Ich arbeite in so einem ziekenhuis, Siechenhaus, in der Onkologie - unsere Patienten haben alle Krebs. Dein Gedicht wirkt auf mich wie eine sehr treffende Beschreibung einiger unserer Patienten, Respekt.

Liebe Grüße

nachtlichter


PS: bonanza, m. E. erklärt sich der Hintergrund von selbst.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ja, der schmerzpatient würde passen.
es könnte sich aber auch um psychische qualen handeln.
um einen menschen, der vieles durchmachte in seinem
leben. ich denke da zb. an kriegsheimkehrer, vietnam-
veteranen. oder es kann einen erwachsenen betreffen,
der als kind gequält und mißbraucht wurde, und nun in
diesem eishaus lebt.
es kann viele auslegungen geben, nachtlichter.
das für einen naheliegendste ist nicht immer das zutreffende.
aber vielleicht hast du recht.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


nachtlichter
Guest
Registriert: Not Yet

OK, bonanza, ich gebe Dir recht; seelische Qualen wären genauso zutreffend. Dennoch verstehe ich nicht, warum Du eingangs meintest, dass das Gedicht "skurill in der Gegend herumsteht" ...

nachtlichter

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

durch die unbestimmtheit der bilder, nachtlichter.
sprachlich schön zu schauen/lesen.
aber mir fehlt der draht, den lonelysoul hatte, als er
es schrieb. wenigstens andeutungsweise.
natürlich hat das gedicht auch einfach als sprachskulptur
bestand.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!