Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95446
Momentan online:
408 Gäste und 24 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Verfall
Eingestellt am 31. 01. 2015 13:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
weisserrabe
Hobbydichter
Registriert: Jan 2015

Werke: 28
Kommentare: 16
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um weisserrabe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Verfall


Der Staub auf den unbeweglichen Dingen,
im Strahlenschimmer lustig aufgewirbelt,
im Kunstlicht grau und wie Asche -

ein Zeichen der Zeit, der Starre und des Verfalls.


Falten im Gesicht und an den Händen,
Flecken darauf und ein fahler Glanz,
manchmal grotesk überschminkt -

ein Zeichen der Zeit, der Starre und des Verfalls.


Ruinen längst verfallener Bauten,
zerstört und nie wieder mit Leben beseelt,
umwuchert von Unkraut und Spinnweben -

ein Zeichen der Zeit, der Starre und des Verfalls.




8. Februar 2007


__________________
weisserrabe

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Weisserrabe,

ich mag diese geordneten Bildkaskaden sehr, möchte aber an einer Stelle Widerspruch einlegen in der zweiten Strophe. Falten sind Zeichen des Verfalls, aber nicht der Starre, sondern des Lebens. Nur, wenn sie grotesk überschminkt werden, sind sie auch Zeichen der Starre. So ist das Bild nicht stimmig.
Liebe Grüße
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


petrasmiles
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2005

Werke: 31
Kommentare: 868
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um petrasmiles eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Weisserrabe,

na dann erst einmal 'Herzlich willkommen!' hier. Es schaut sicher auch noch ein Moderator vorbei.

Zu Deiner Antwort: Ich habe diese andere Perspektive verstanden und es geht mir auch nicht um Deine Meinung, sondern um den Text. Solange das Bild nicht stimmig ist - und das ist es nicht, wenn hier Falten generell für 'Starre' stehen - schwächst Du Deinen Text. Ändere das 'Manchmal' und der Schaden ist behoben.

Liebe Grüße
Petra
__________________
Nein, meine Punkte kriegt Ihr nicht ... ! Gegen Bevormundung durch Punktabzug für Gutwerter!

Bearbeiten/Löschen    


Circulo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Oct 2014

Werke: 18
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Circulo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebes weisserrabe,

in meinen Augen ist das Bild stimmig, wenn die Falten zum Zeichen der Zeit, die Flecken darauf und der fahle Glanz zur Starre, und das "manchmal grotesk überschminkt" zum Verfall gehört.

Liebe Grüße
Circulo

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung