Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
285 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Vergessen
Eingestellt am 10. 03. 2003 21:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ramses
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Feb 2003

Werke: 3
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Süßer leichter sanfter Duft
Wie Nebelschwaden liegt er auf meinem Geist
Die Augen sind leer und unendlich tief
Blicken in die Unendlichkeit????

Ein Strom kaltes Feuer
Ergießt sich wie ein Fackelmeer in meinen Rachen
Die Stimme dunkel und dumpf
Spricht von längst vergangen Zeiten

Ein Gefühl mach sich breit
Taubheit, gleich einem tödlichen Schlaf
Ich stille meinen Durst aus dem Fluss des Vergessens
Um im Elysium ohne Zeit zu leben

__________________
Wir weinen, wenn etwas traurig ist. Und wir vergießen auch gern über etwas Schönes eine Träne. Wenn etwas witzig oder häßlich ist, lachen wir. Vielleicht werden wir traurig, wenn etwas schön ist, weil wir wissen, daß es nicht von Dauer ist. Und wir l

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!